AUSZUG AKTUELLER MELDUNGEN ZUM THEMA IRAN AUS UNSEREM TÄGLICHEN NAHOST-NEWSLETTER…

  • 0
  1. Iran: Ehebrecher gesteinigt
    QASWIN. In der nordwest-iranischen Provinz Qaswin ist ein Mann wegen angeblichem Ehebruch zu Tode gesteinigt worden.
    Trotz heftiger Proteste von Menschenrechtsorgan isationen wurde Jafar Kiani in der Ortschaft Aghche Kand bis zu den Schultern in die Erde eingegraben und anschließend zu Tode gesteinigt. Seine Partnerin, mit der Kiani mehrere Jahre zusammenlebte, sollte ebenfalls gesteinigt werden. Der Vollzug wurde jedoch ausgesetzt.
    Nach der Hinrichtung von Kiani rechnet „Amnesty International“ mit der Steinigung von Mokrammeh Ibrahim, die mit ihren drei Kindern seit 11 Jahren im Gefängnis sitzt, in „den nächsten Tagen“. Die Menschenrechtsorgan isation startete gestern eine weltweite Kampagne zugunsten der Frau.

    1. Norway Post Strong protest against stoning in Iran
      The Norwegian Ministry of Foreign Affairs has once again called in Iran’s Ambassador to Norway, Abdol Reza Faraji Rad, to protest against the stoning of …

    2. M&C – Sweden protests stoning of alleged adulterer in Iran
      Stockholm – Sweden Wednesday protested against the stoning to the death of an Iranian national for alleged adultery, the Swedish Foreign Ministry said.
      The Iranian ambassador to Stockholm was summoned to the foreign ministry where State Secretary for Foreign Affairs Frank Belfrage conveyed a protest over the stoning of Jafar Keyiani last Thursday in the town of Takestan, north-western Iran, the ministry said.
      The statement said that Portugal, current holder of the European Union presidency, had protested against the execution to Iranian officials in Tehran.
      Belfrage reiterated Sweden’s opposition to the death penalty and underlined that the EU presidency had urged Iran to spare the life of Mokarrameh Ebrahimi, a mother of three, who was Keyiani’s alleged partner and who also risks stoning.

    3. Detroit Free Press Despite international protest, Iran says stoning sentence carried out
      BY ALI AKBAR DAREINI AP TEHRAN, Iran — A man convicted of adultery was stoned to death last week in a village in northern Iran, a judiciary spokesman said …

    4. France24 Iran probes judge behind stoning
      Iran’s judiciary has launched a probe into the judge who ordered the stoning to death of a man convicted of adultery despite a suspension of such executions, the ISNA news agency reported Wednesday.
      „The judges‘ disciplinary court will investigate the action carried out by the judge that was contrary to the order of judiciary chief (Ayatollah Mahmoud Hashemi Shahrudi),“ ISNA quoted an unnamed judicial official as saying..

  2. todesstrafe. deNaher Osten, Iran, Shiraz / Das Hängen nimmt kein Ende
    (mk) Gestern wurde der 22 jährige Navid Parham öffentlich unter den Blicken von hunderten von Zuschauern in Shiraz gehängt. Parham wurde wegen der Ermordung von Hojatollah Shahbazi zum Tode verurteilt. Eine weitere Hinrichtung wurde in Birjand vollzogen. Hassan Madadi wurde des Schmuggelns und des Handels von Opium überführt. Bei seiner Festnahme fand man bei ihm weit über eine Tonne Opium.
    Dieses Jahr sind im Iran schon über 100 Menschen hingerichtet worden, eine ausführliche Liste werden wir in den nächsten Wochen veröffentlichen.

  3. derStandard. at Justiz verbietet Nachrichtenagentur ILNA
    Teheran – Die iranische Justiz hat eine den Kritikern von Präsident Mahmoud Ahmadinejad nahe stehende Nachrichtenagentur verboten

  4. The Telegraph Authorities crack the whip to silence critics of regime
    By Colin Freeman,
    Tehran: Ali Nikoo Nesbati glances carefully at the couple who have just sat down at the table next to him. Aged in their 20s and dressed in fashionable Western clothes, they seem like the kind of people who’d be natural supporters of the pro-democracy movement that he leads.
    Yet their decision to sit right next to him, when the rest of the cafe in the secluded Teheran alley is empty, is enough to make him suspicious.
    „They were probably just ordinary customers,“ he whispered, as he ushered The Sunday Telegraph back on to the streets to continue the interview elsewhere. „But you never know. We sat in that cafe for 45 minutes, which is long enough for the intelligence services to find out where we are.“

  5. RIA Novosti – Iran will den Westen von der friedlichen Ausrichtung seines Atomprogrammes überzeugen
    TEHERAN, 11. Juli . Der Iran führt sein Atomprogramm fort, ist jedoch bereit, die westlichen Länder von dessen friedlichem Charakter zu überzeugen.
    „Die Islamische Republik macht sich für einen Dialog stark. Wir sind bereit, alle Zweifel des Westens (am iranischen Atomprogramm) durch Verhandlungen zu beseitigen“, sagte der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad am Mittwoch gegenüber Journalisten.
    Ihm zufolge handelt der Iran im atomaren Bereich im Rahmen der Normen der Internationalen Atomenergiebehö rde (IAEO).

    1. Basler Zeitung Iran hält an Urananreicherung fest
      Der Iran wird nach den Worten von Präsident Mahmud Ahmadinejad an der Urananreicherung unverändert festhalten. Der Prozess zum Aufbau der notwendigen …

Hinterlasse eine Antwort