Gefahren der Internet-Apathie

  • 0

Gefahren der Internet-Apathie

honestreporting Media BackSpin, 16. April 2008

Das American Jewish Committee richtet einen Videowettbewerb namens MyIsrael aus. Mit ähnlichen Gruppen bei Facebook und YouTube lernte Avigail Sugarman auf die harte Tour, dass Hass auf israel auf diesen Seiten nicht ignoriert werden kann. Ich komme nun zum Kern der Sache:

YouTube ist ein bevorzugtes Instrument für die öffentliche Meinungsbildung und den Austausch von Ideen geworden. In diesem Fall jedoch wurde seine Macht – ausgestattet mit Tentakeln großer Reichweite und atemberaubender Geschwindigkeit – eingesetzt, um hasserfüllte antiisraelische Botschaften zu verbreiten…

Vor dieser Begebenheit glaubte ich, dass die inhaltliche Auseinandersetzung bei YouTube zweitrangig wäre; wir könnten bei antiisraelischen Äußerungen im Internet ein Auge zudrücken, aber hüten Sie sich davor, wenn diese die Bildungseinrichtung oder die New York Times erreichen. Ich lernte letzte Woche, dass das Aussitzen dieser Debatte in diesem Fall bedeuten wird, dass jene, die Israel hassen, für jedermann, der das Wort „Israel” in eine Suchmaschine eintippt, die Denkrichtung vorgeben. Wenn wir zu träge sind, diese neue Front zu erkennen, werden wir die Chance verlieren, Einfluss auf die Diskussion zu nehmen und das Blatt zu wenden.

Zum vollständigen Artikel…

Email this

Explore posts in the same categories: Die Welt und Nahost, Europ. Medien und Nahost, Israel, Sonstiges, Weltmedien und Nahost

Leave a Reply