Einladung – Israel nach den Wahlen, Podiumsdiskussion mit: Ilan Mor, Nathan Kalmanowicz, Klaus Faber, Harald Eckert

  • 0


 

Koordinierungsrat

deutscher

Nicht-Regierungsorganisationen

gegen Antisemitismus

 

 

 

Einladung

 

 

Israel nach den Wahlen, Podiumsdiskussion mit:

Ilan Mor, Nathan Kalmanowicz, Klaus Faber, Harald Eckert

 

Dienstag, 31.03.2009, 19. 00 Uhr

Hubert-Burda-Saal im Gemeindezentrum der IKG,

St.-Jakobs-Platz 18,

80331 München

 

 


 

 

Einladung

 

 

Die Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern K.d.ö.R.

und die Initiative 27. Januar

in Zusammenarbeit mit der „STOP THE BOMB” Kampagne

laden ein zur

 

 

Podiumsdiskussion zum Thema:

 

Israel nach den Wahlen

Herausforderungen und Perspektiven

 

 

Gastredner:

Ilan Mor, Gesandter der Botschaft des Staates Israel

 

 

Am:  Dienstag, den 31.03.2009

Ort:  Hubert-Burda-Saal im Gemeindezentrum der IKG, St.-Jakobs-Platz 18,

        D-80331 München

Zeit: Beginn der Veranstaltung um 19 Uhr, Einlass ab 18:15 Uhr

 

 

Programmablauf:

 

Eröffnung und Begrüßung:

Herr Nathan Kalmanowicz, Vizepräsident der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern K.d.ö.R.

 

Vortrag:

Ilan Mor, Gesandter der Botschaft des Staates Israel

Was ändert sich an der Außenpolitik Israels nach der Wahl?

 

Podiumsdiskussion: 

·        Ilan Mor, Gesandter der Botschaft des Staates Israel

·        Nathan Kalmanowicz, Präsidiumsmitglied Zentralrat der Juden in Deutschland

·        Klaus Faber, Staatssekretär a. D., Rechtsanwalt und Publizist, Vorstandsmitglied im Koordinierungsrat deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus, Potsdam

·        Harald Eckert, Initiative 27. Januar

 

Moderation: Dr. Peter Lamm und Jörg Rensmann

 

 

Hinweis: Anmeldung bitte per E-Mail schriftlich unter:

anmeldung@initiative27januar.de

 

 

Die Diskussionsrunde findet als Fortsetzung der Gedenkveranstaltung

„Die Nuklearbedrohung Israels durch den Iran” im Bayerischen Landtag vom 26.01.2009 unter der Schirmherrschaft von Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm statt.

 

 

SIEHE HIERZU AUCH:

 

 

 

 
 

 

 

 

Koordinierungsrat

deutscher

Nicht-Regierungsorganisationen

gegen Antisemitismus

 

 

 

Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien an der Universität Potsdam,
Prof. Dr. Julius H. Schoeps, Prof. Dr. Lars Rensmann, MMZ-Fellow, University of Michigan, Ann Arbor 

 

Amadeu-Antonio-Stiftung, Stiftungsvorstandsvorsitzende: Anetta Kahane, Berlin 

 

Claudia Korenke, Vizepräsidentin der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Frankfurt am Main 

 

Daniel Kilpert M.A., Stellvertretender Bundesvorsitzender des Deutsch-Israelischen Jugendforums, Berlin 

 

Honestly Concerned e.V., Vorsitzender und Chefredakteur: Sacha Stawski (MBA), Frankfurt am Main 

 

Wissenschaftsforum der Sozialdemokratie in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, Geschäftsführender Vorsitzender: Staatssekretär a.D. Klaus Faber, RA, Potsdam 

 

Scholars for Peace in the Middle East, SPME-Germany, e.V., Berlin,  Sprecher des Vorstandes: Prof. Dr. Diethard Pallaschke, Erste Stellvertreterin des Sprechers des Vorstandes: Dr. Elvira Grözinger 

 

Initiative 9. November 1938, Abraham Dzialowski, Frankfurt am Main 

 

Demokratie & Courage, Till Meyer, M.A.,
Potsdam 

 

Mohammed Schams, Berlin, Senior Advisor IFI (Iranian Freedom Institute), Washington D.C. 

 

Rosemarie Matuschek, Erik-Verlag, Berlin 

 

Robin Stoller,  Internationales Institut für Bildung, Sozial- und Antisemitismusforschung (IIBSA), London/Berlin 

 

Peter Wirkner, Wissenschaftlicher Direktor, M.A., Mitarbeiter von MdB Prof. Gert Weisskirchen, Mannheim 

 

Alexander Arndt, M.A., Editor-in-Chief /Online-Redakteur, Jerusalem Center for Public Affairs, Berlin 

 

Interessengemeinschaft Gehörloser Jüdischer Abstammung in Deutschland e.V. (IGJAD), Hamburg, Vorsitzender: Mark Zaurov, M.A. 

 

Jüdisches Berlin/Jewish Berlin Online, Herausgeber: Dr. Rafael Korenzecher, Berlin 

 

Yad Achat e.V., Vorstand: Andreas Koch, Berlin 

 

Deutsch-Israelische Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Berlin und Potsdam, Vorsitzender: Jochen Feilcke, Berlin 

 

Pro-Israel-Initiative “neveragain”, Vorsitzender: Roger Bückert, Wilnsdorf 

 

WIZO Deutschland e.V., Women’s International Zionist Organisation, Politische Referentin: Margitta Neuwald-Golling, , Köln 

 

 


 

 Vorstandsmitglieder:
Klaus Faber, Anetta Kahane, Daniel Kilpert, Diethard Pallaschke,
Mohammed Schams, Julius H. Schoeps, Sacha Stawski 

 


Pressesprecher:

Daniel Kilpert, M.A.,
Herthastr. 5, 131184 Berlin,
Tel.: 030 69818376, E-mail: kilpert@aol.com
Till Meyer, M.A., Alexander Arndt, M.A.


Leave a Reply