Raketenangriff auf Galiläa

  • 0

Nahe Kiryat Shmona im Nordosten Israels ist am Dienstagabend eine Katyusha-Rakete aus dem Libanon eingeschlagen. Die Rakete landete auf offenem Gelände; verletzt wurde offensichtlich niemand, und es entstand auch kein Sachschaden. Einheiten der israelischen Armee reagierten mit Artilleriebeschuss in die Richtung, aus der die Rakete abgeschossen wurde.

In den vergangenen vier Monaten ist ein beträchtlicher Anstieg an feindseligen Aktivitäten aus dem Südlibanon zu verzeichnen gewesen. Dazu zählen Explosionen in zwei Waffenlagern der Hisbollah (in Khirbat Salim am 15.07 und in Tayr Falsi am 12.10), eine illegale Grenzüberschreitung nahe Har Dov (17.07) und der Beschuss Nordisraels mit mehreren Katyusha-Raketen (11.09).

Diese Vorfälle reflektieren als Ganzes die andauernden Verstöße gegen die UN-Sicherheitsratsresolution 1701, die die Stationierung von Waffen und bewaffneten Kämpfern südlich des Litani-Flusses außer von Seiten der libanesischen Regierung oder der UNIFIL-Truppen verbietet.

(Außenministerium des Staates Israel, 27.10.09)

Hinterlasse eine Antwort