Ein Jahrzehnt seit Israel die Sicherheitszone im Libanon verließ

  • 0

Ein Jahrzehnt seit Israel die Sicherheitszone im Libanon verließ

Elias Bejjani und Charbel Barakat erklären, warum viele ihrer Landsleute nach Israel flogen und wie der Abzug die strategischen Gleichungen im Nahen Osten veränderte. Ihre düstere Schlussfolgerung:

Als Ergebnis des israelischen Abzugs hat es eine enorme allgemeine Eskalation des Terrorismus nicht nur im Nahen Osten, sondern auch in vielen anderen Ländern gegeben. Fortschritt bei Friedensbemühungen erlitten einen bemerkenswerten Rückschlag und weltweit herrschte Gewalt vor, die zu den Anschlägen vom 9/11 und folgenden Terrorakten in ganz Europa und dem Rest der Welt führten…

Leider erlebt der Libanon jetzt eine Wiederholung desselben grausigen Klimas, das 1982 vorherrschte: Spannungen, Instabilität, Chaos und erzwungene Abwesenheit jeglichen Inputs dazu, was im Land vorgeht. Die Entscheidung darüber, ob Frieden oder Krieg gemacht wird, liegt wieder in den Händen Syriens und des Iran, während Waffen aller Art über Syrien ohne jegliche Kontrolle oder Strafe zur Hisbollah und anderen libanesisch-palästinensischen bewaffneten Terrorgruppen geschmuggelt werden.

In diesem Zusammenhang sollten sie auch lesen: Re-examining Hezbollah History

Explore posts in the same categories: Araber, Geschichte, Israel

Leave a Reply