Mörsergranatenangriff aus Gaza

  • 0

Palästinensische Terroristen aus dem Gaza-Streifen haben den Süden Israels am Dienstag mit vier Mörsergranaten beschossen. Der Beschuss erfolgte in zwei Schüben. Im Kreis Sha’ar Hanegev wurden dabei ein Fahrzeug und eine Wasserleitung beschädigt; Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Al-Quds-Brigaden, der militärische Arm des Islamischen Jihad, übernahm die Verantwortung für die Angriffe und teilte mit, die Mörsergranaten sollten eine israelische Militärbasis treffen.

Die israelische Luftwaffe flog in der Nacht in Reaktion auf den Beschuss einen Angriff auf Ziele im nördlichen Gaza-Streifen. Dabei wurden palästinensischen Angaben nach acht Menschen leicht verletzt.

(Yedioth Ahronot, 09.02.11)


Leave a Reply