Scotland on Sunday: „Israel behauptete …”

  • 0

Scotland on Sunday: „Israel behauptete …”

HonestReporting Media BackSpin, 22. August 2011

Der Nachweis eines Terroranschlags, Filmmaterial vom Geschehen vor Ort, tote und verletzte Israelis – all das reichte der Tageszeitung Scotland on Sunday, die ihre Zweifel kaum verbergen konnte, nicht aus:

Israel behauptete, dass Militante aus Gaza, nachdem sie, bewaffnet mit Waffen, Sprengstoff, Granaten und Panzerabwehrraketen, über den Sinai ins Land eingedrungen seien, am Donnerstag in einem Hinterhalt an einer Straße acht israelische Bürger getötet haben. Die ägyptischen Soldaten wurden getötet, als israelische Soldaten verdächtige Militante verfolgten, die sich nach Ägypten absetzen wollten.

Waren die Leute von The Scotsman die einzigen Medienvertreter, die auf unbestätigte Quellen bauten? Angesichts israelischer Berichterstattung vor Ort und freiem Zugang für die ausländischen Medien ist schwer nachzuvollziehen, warum The Scotsman den Einstieg in seinen Artikel mit „Israel behauptete” begann.

Und was ist mit den „verdächtigen Militanten”? Welcher Tat werden sie lediglich verdächtigt, wo sie doch ihren Terroranschlag bereits begangen und sich mit israelischen Sicherheitskräften ein Feuergefecht geliefert hatten?

Richten Sie Ihren Kommentar [In Englisch] an Scotland on Sunday über die Kontaktseite.


Leave a Reply