3 Wichtige Veranstaltungen – Bitte zahlreich teilnehmen und andere informieren…

  • 0

 

  1. 31.08.2014 um 15 Uhr in Frankfurt


    .
    BUNDESWEITE GROßKUNDGEBUNG -STIMME ERHEBEN! NIE WIEDER JUDENHASS!
    FRANKFURT 31.8.2014 um 15:00 auf dem RÖMER.

    Seit Beginn der Operation „Schutzlinie“ der israelischen Verteidigungsstreitkräfte tobt sich ein antisemitischer Mob auf Europas Straßen aus. Der belässt es nicht mehr bei verbalen Attacken. Juden werden in der Öffentlichkeit angegriffen und bedroht, jüdische Einrichtungen beschädigt, Synagogen geschändet. Aber nicht nur Juden werden angegriffen, sondern mittlerweile auch Jesiden, Kurden und andere Minderheiten vom HAMAS & ISIS Mob angegriffen. Wer ist als Nächstes dran? Schwule und Lesben, Belutschen oder Aleviten, Menschen mit schwarzer Hautfarbe gefolgt von Christen oder irgendwann einfach alle Demokraten?
    .
    Das alles geschieht vor dem Hintergrund des militärischen Einsatzes Israels gegen die Hamas in Gaza zum Schutz seiner Zivilbevölkerung. In den 3 Wochen vor Beginn der Operation feuerten Terroristen aus dem Gazastreifen 250 Raketen auf Israel ab. In vielen Orten bleiben den Menschen dort nur 15 Sekunden Zeit, sich in Schutzräumen oder Bunkern in Sicherheit zu bringen. Und das seit Jahren. Vom 8. Juli bis zum 5. August wurden aus dem Gazastreifen weit über 3000 Raketen abgefeuert. Unter anderem musste Israel in diesem Einsatz also die Abschussrampen für die Raketen zerstören. Die gesamte Aktion wird jedoch von den Gegnern Israels, darunter auch einigen Vertretern in den Medien, die zur Desinformation beitragen, hier in Europa nicht akzeptiert als legitime Reaktion eines Staates, der das Recht und auch die Pflicht hat, die eigene Bevölkerung zu schützen. Sondern auch auf deutschen Straßen hallen unverhohlen antisemitische Parolen, Sprüche wie „Scheißjuden“ und die Diffamierung Israels als „Kindermörder“, Abbildungen von Ministerpräsident Netanjahu als Vampir gibt es massenweise, vor allem in den sozialen Netzwerken. Es kommt zu Ausschreitungen bei sogenannten „Palästinenser-Demonstrationen“. Dort hat man keine Probleme mit dem Terror der Hamas, auch gegen die Bevölkerung in Gaza, man feiert seinen Judenhass. Zusammen mit Hamas und ISIS-Anhängern positionieren sich rechts- und linksradikale Deutsche gegen den jüdischen Staat und gegen die Juden insgesamt. Es gab antisemitische Übergriffe in Berlin, Hamburg, Wuppertal, Essen und Frankfurt. Für Juden ist es in Deutschland 2014 wieder gefährlich, als Juden erkannt zu werden und für Jesiden und Armenier inzwischen auch!
    .
    Dagegen stehen wir auf. Es kann und darf nicht sein, dass Juden 69 Jahre nach dem Ende des nationalsozialistischen Regimes in Deutschland nicht mehr sicher leben können.Wir rufen dazu auf, Antisemitismus keinen Raum zu geben. Keinen Platz für Antisemiten. Wir wollen gemeinsam aufstehen gegen die Bedrohung jüdischer Menschen und aller bedrohten Volksgruppen und Minderheiten hier und für die Solidarität mit Israel. Wir hoffen, dass den Terroristen der Hamas und ISIS endgültig das mörderische Handwerk gelegt wird; unabhängig ob in Israel, Syrien oder Irak und Kurdistan. Wir trauern um die Opfer auf beiden Seiten. Und hoffen auf Sicherheit und Frieden für Israel und seine Nachbarn.
    .
    STIMME ERHEBEN! NIE WIEDER JUDENHASS!
    Am 31. August 2014, in Frankfurt, um 15 Uhr, auf dem Römerberg.
    .
    Initiatoren:
    Honestly Concerned e.V. und Freundschaft Deutschland-Israel sowie ILI – I LIKE ISRAEL e.V.
    .
    .

    • Weitere Infos HIER und HIER
      ……

    • Der Aufruf zur Kundgebung auf Englisch, Kurdisch und Arabisch
      SIEHE HIER
      ..
    • Und hier die zu diesem Event gehörige Unterschriftenaktion
      Siehe
      HIER

    • Zu Den Redner der Kundgebung gehören unter anderem:
      Der Vorsitzende der Deutsch-Israelichen Gesellschaft, Reinhold Robbe, der Politikwissenschaftler Matthias Küntzel, Stadtkämmerer Uwe Becker und andere bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.
      Weitere Details folgen im Laufe der Woche….


      3 Künstler haben u.a. ihre Teilnahme bestätigt:
       


    • Wir danken Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel für Ihre Unterstützung!
      Wir danken Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel sehr, für Ihre Unterstützung!<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
BUNDESWEITE GROßKUNDGEBUNG -<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
STIMME ERHEBEN! NIE WIEDER JUDENHASS!</p><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
<p>FRANKFURT 31.8.2014 um 15:00 auf dem RÖMER.</p><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
<p>Alle Infos unter >>><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
https://www.facebook.com/events/838745139471213/</p><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
<p>Kostenlosen Busplatz aussuchen in der Gruppe >>><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
https://www.facebook.com/groups/1599204943553876/</p><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
<p>Aufruf unter >>><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
https://www.facebook.com/notes/freundschaft-deutschland-israel/aufruf-bundesweite-kundgebung-stimme-erheben-nie-wieder-judenhass/689453997805016</p><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
<p>Und hier die zu diesem Event gehörige Unterschriftenaktion...</p><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
<p>http://honestlyconcerned.info/unterschriftenaktionen/unterschriftenaktion-8/</p><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
<p>#PALLYWOOD #StimmeErhebenNieWiederJudenhass #ZDF #HeuteJournal #Medien #Bundeskanzlerin #Hamas #AngelaMerkel #Terror #Humanshields #IDF #GAZA #Israel #Palestine #UN #EU #Kerry #Ashton #FreePalestine #ARD #Terrorunterstützung #FREEGAZAFROMHAMAS #Tagesschau #Obama #Antisemitismus #Pogrom #Pogromstimmung #ShutDownUnrwa
    • Und hier noch eine KLARSTELLUNG… 
      Wir wurden mehrfach gefragt, warum es erst eine Veranstaltung in Frankfurt gibt und 2 Wochen später noch eine in Berlin. Hier unsere Antwort:
      Die beiden Veranstaltungen werden sich gegenseitig ergänzen. Es werden komplett andere Redner und auch
      ein ganz anderes Publikum bei beiden Events sein.
      Das Programm unterscheidet sich auch völlig und viele Leute, die (aufgrund der zentralen Lage) nach Frankfurt fahren, werden nicht nach Berlin fahren und umgekehrt.
      In Berlin werden sicher mehr Juden sein, als in Frankfurt. In Frankfurt dafür mehr Schwule, Lesben, Antifas, Christen, Kurden, Yesiden und andere.
      In Frankfurt demonstrieren wir gegen Antisemitismus, für Israel und für Menschrechte. Wir gedenken allen Opfern.
      In Berlin sprechen die Bundeskanzlerin, Dieter Graumann, Ronald Lauder und Kirchenoberhäupter direkt am Brandenburger Tor gegen Judenhass. Ein unendlich wichtiches Zeichen!
      Frankfurt wird bunter, sogar mit gut ausgewählter Musik.
      Und doch sind BEIDE Events ENORM wichtig und wir hoffen, daß möglichst viele Menschen an BEIDEN Events teilnehmen werden.
      Und hoffentlich wird es noch ganz viele solche Events geben – überall, und hoffentlich vor allem organisiert von Nichtjüdischen Organisationen – am besten zentral von allen Städten, um eindeutige unmissverständliche Zeichen zu setzen – aber das ist und bleibt wohl eine Wunschvorstellung….



    • Weitere
      Infos HIER
      .
      .
      .

  2. 14.09.2014 um 15 Uhr in Berlin
    .
    B I T T E  Z A H L R E I C H  T E I L N E H M E N ! ! !
    .


    Sonntag, 14. September 2014
    um 15.00 Uhr am Brandenburger Tor


    Steh auf! Nie wieder Judenhass!
    .

    In den letzten Wochen mussten wir alle in vielen deutschen Städten Zeuge werden, wie blanker Hass auf uns Juden wieder offen ausgebrochen ist.
    Antisemitische Hetzparolen, tätliche Angriffe und Bedrohungen, sowie Anschläge auf Synagogen haben bei vielen von uns große Besorgnis und Verunsicherung ausgelöst.
    .
    Aber und dennoch: Wir lassen uns nicht unterkriegen! Niemals und von niemandem! Mit Selbstbewusstsein wollen und werden wir weiterhin unser jüdisches Leben in Deutschland zukunftsträchtig gestalten! Gemeinsam stark, gemeinsam vereint!
    .
    Aus diesem Grund wollen wir gemeinsam ein Zeichen setzen:Am Sonntag, den 14.09.2014, um 15:00 Uhr veranstalten WIR eine Kundgebung unter dem Motto: „Steh auf! Nie Wieder Judenhass!“ vor dem Brandenburger Tor in Berlin!
    .
    Wir, das sind WIR ALLE: Denn nur gemeinsam, mit jedem Einzelnen von Ihnen kann diese Kundgebung zum Zeichen der jüdischen Stärke und der unbändigen Zuversicht werden!

    Und deutlich werden wir zeigen: Wir überlassen Antisemiten und den Feinden der Demokratie nicht das Feld!
    Es freut uns sehr, dass an diesem Tag auch die Bundeskanzlerin, Dr. Angela Merkel zu uns sprechen und uns somit ihre besondere Solidarität zum Ausdruck bringen wird.

    Für Anreisemöglichkeiten wenden Sie sich bitte an die jüdische Gemeinde vor Ort.


    Wir erhoffen uns darüber hinaus auch breite Unterstützung aus Politik und Zivilgesellschaft!
    .
    WIR BRAUCHEN SIE ALLE ! FÜR UNS!
    FÜR UNSERE SELBSTBEWUSSTE JÜDISCHE ZUKUNFT IN DEUTSCHLAND!Weitere Informationen HIER, HIER und HIER.


  3. 06.09.2014 um 15 Uhr in Köln
    .


    Samstag, 06.09.2014 um 15 Uhr
    Köln, Mensa der Universität Köln, Zülpicher Straße 70
    Weitere Infos HIER

 

Hinterlasse eine Antwort