die täglichen ‘Vorkommnisse’ – Sonntag, 28.09.2014

  • 0

10626495_10153242943524408_8510965914734440062_nSonntag, 28.09.2014:
Am späten Samstagabend bewarfen Araber im Etzion-Block ein Auto mit einem Molotowcocktail.
Besucher der Friedhöfe auf dem Ölberg meldeten schwere Schäden an mehreren Teilen des Friedhofs der Gerrer Hassidim. Grabsteine wurden umgestoßen oder zerschlagen und Lampen sowie weitere wertvolle Teile gestohlen.
Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 7 gesuchte Araber.
– Bei Nahal Oz wurde ein Gaza-Araber mit einem Messer und einer Stichwaffe festgenommen.

Humanitäres:
Nach 3 Tagen Pause (wegen des jüdischen Neujahrsfestes) wurde der Übergang Kerem Shalom heute wieder geöffnet. 380 LKW-Ladungen wurden über die Grenze gebracht.

Abbas vor der UNO: Israel betreibt einen „neuen Völkermord-Krieg“ gegen die Palästinenser.

Der Terrorgrande, Holocaustleugner und illegale „Präsident“ der PA hatte angekündigt, er werde der UNO einen Zeitplan für einen israelischen Abzug aus Judäa und Samaria vorlegen. Das hat er zumindest in seiner Rede vor der Vollversammlung nicht gemacht; angekündigt war auch, dass das direkt nach Abbas‘ Rede erfolgen sollte – nichts. Jetzt heißt es von der PA, der Plan werde „bald“ vorgelegt. Konkreter hieß es später: innerhalb der nächsten zwei Wochen.

Die Fünfte Kolonne: Der arabische Knesset-Abgeordnete Barakeh setzte im PA-Fernsehen die Regierung Israels mit dem ISIS gleich.

Der Block der islamischen Länder bei der UNO beschwatzt die Palästinenser dem ICC beizutreten, damit sie Israel wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschheit verklagen können.

 

  • 0

1 comment

Leave a Reply