Ein Leserbrief an Norbert Neuser, Europaabgeordneter der SPD, bezüglich seiner Teilnahme an der 13. Palästinakonferenz am Wochenende vom 25. April in Berlin

  • 0

11164043_10153222789583879_3781938481756268272_oAm Wochenende vom 25. April findet in Berlin der 13. Palästinakonferenz statt. Herr Norbert Neuser, Abgeordneter der SPD im Europa-Parlament ist auch dabei. Nachfolgend meine Mail an ihn.

Ich möchte nicht mehr still sein, ich möchte nicht mehr einfach zusehen und schweigen. Sicher, es ist anstrengend, aber solche Briefe sind nötig. Im Übrigen habe ich diese Mail auch an die Bild Redaktion Frankfurt geschickt. Mal schauen ob sie das Thema nochmals aufgreifen.

Vielleicht schreibt Ihr auch unter:
norbert.neuser@europarl.europa.eu
und kopiert gleicht die SPD Zentrale mit ein: parteivorstand@spd.de

Sehr geehrter Herr Neuser,

mit Staunen habe ich gesehen, dass Sie einer der Teilnehmer der 13. Palästinenserkonferenz in Berlin sind.

11173410_10153222789443879_6005729779854330333_nIch will gar nicht auf die übrigen Teilnehmer eingehen, denn einige von ihnen wären schon Grund genug, sich als deutscher Politiker nicht mit ihnen auf einer Bühne zu zeigen. Aber haben Sie das Logo genau angesehen?

Das Logo zeigt ganz Israel. Ganz Israel als palästinensischen Staat. Es zeigt nicht Jordanien, nicht Syrien sondern es zeigt Israel „judenfrei“. Alleine dieses Logo hätte doch für Sie Grund genug sein müssen nachzufragen und den Veranstaltern eine Absage zu erteilen. In ihrem Land prangten 1938 an allen Litfaßsäulen Plakate, die Juden dazu aufriefen, in ihr Land zu gehen und Deutschland zu verlassen. Juden die hier lebten, im ersten Weltkrieg gedient hatten und sich deutsch fühlten glaubten Deutschland wäre ihr Land. Dann wurde ihnen gesagt nein, hier ist nicht euer Land euer Land ist das heutige Israel.

Wie können Sie mir erklären, dass so ein Logo heute salonfähig ist und Sie sich dafür hergeben, dieses Logo zu propagieren?

Das Logo propagiert ein judenfreies Land und zeigt, was die Palästinenser eigentlich wollen. Nicht Gaza, nicht Ost-Jerusalem, die Westbank oder Ramallah, NEIN ganz Israel. Als Teilnehmer stehen Sie hinter dem Logo und dem was es aussagt. Sollen Juden nun auch raus aus Israel – aus ganz Israel? Anders ist dieses Logo nicht zu deuten. Können Sie mir das erklären?

Mit freundlichem Gruß
Simone Hofmann

 

  • 0
8 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort