Alltagsantisemitismus in Deutschland

  • 0

facebook-20140831-074504Die Ehefrau eines Chabad Rabbiners in Offenbach schreibt, dass sie gestern auf dem Nachhauseweg vom Kindergarten mit ihren Kindern war, als jemand ihnen einfach so „Jude“ entgegenschrie. Als sie ihn fragte was sein Problem ist, antwortete er ehrlich: „Ich bin ein Judenhassen. Hast Du ein Problem damit?“

Was soll man auf eine so ehrliche Antwort noch antworten…?

Ihr Mann ergänzt, dass dies der zweite Vorfall dieser Art innerhalb von nur vier Tagen war; beide Male in Anwesenheit der Kinder!

Tatsächlich scheinen Vorfälle dieser Art nichts mehr besonderes für die Rabbinerfamilie zu sein: „For us it has become a regular occurance- we have almost, in a wierd way gotten used to it!“

4 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort