Beiträge Von :

Honestly Concerned e.V.

FDP will Tacheles reden

Mit einer ganzseitigen Anzeige in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ protestiert eine „spontan zusammengetretene“ Bürgerinitiative „gegen den Stimmenfang der Liberalen im braunen Sumpf“. Zu den Unterzeichnern, nach eigenen Angaben „besorgte Bürger“ oder „traditionelle FDP-Freunde“, gehören die Schauspielerin Gudrun Landgrebe, TV-Moderatin und Friedmans Lebensgefährtin Bärbel Schäfer, Konzertveranstalter Marek Lieberberg sowie der ehemalige hessische Kultusminister Hartmut Holzapfel (SPD).

weiterlesen

Antsemitismus-Streit

“Das war eine relativ spontane Angelegenheit“, erzählt Noemi Staszweski, Mitunterzeichnerin des Aufrufs. Die Anzeige ist entstanden aus einer Mailing-Liste mit eben jenen 250 Teilnehmern, die übers Internet die Nahostkrise und die sich wandelnde Stimmung gegenüber den Juden diskutiert haben. Vor einer Woche kam es schließlich zu einem Treffen in Frankfurt. “Dabei haben wir beschlossen, an die Öffentlichkeit zu gehen“, berichtet Staszewski. Aus der Mailing-Liste wurde die Bürgerinitiative „www.honestly-concerned.org“. Ihre Ziele sind im Internet bereits nachzulesen.

weiterlesen

PRESSEMITTEILUNGEN von Honestly-Concerned.org

  1. Buchvorstellung – „Was ich den Juden schon immer mal sagen wollte…“
    http://www.honestly-concerned.org/PressReleases/Buchvorstellung-FRANKFURT.PDF
  2. Bestellinformationen – „Was ich den Juden schon immer mal sagen wollte…“
    http://www.honestly-concerned.org/PressReleases/Buchvorstellung-mit-Bestellformular.PDF
  3. Pressemitteilung – Protestkundgebung – „Kein Wahlkampf mit antisemitischen Parolen!“
    http://www.honestly-concerned.org/PressReleases/Pressemitteilung-Demo-Berlin.PDF
  4. Unterschriftenaktion – „Kein Wahlkampf mit antisemitischen Parolen!“
    http://www.honestly-concerned.org/PressReleases/Demo-Berlin-Unterschriftenaktion.PDF
  5. Protestkundgebung – „Kein Wahlkampf mit antisemitischen Parolen!“ – Erklärung der Veranstalter
    http://www.honestly-concerned.org/PressReleases/Pressemitteilung-Demo-Berlin-Follow-up.PDF
weiterlesen