Innenpolitik / Antisemitismus & Antizionismus

ZUM TODE PAUL SPIEGELS SEL.A. …

S O N D E R A U S G A B E

«Für uns ist ein Licht der Wärme, Herzlichkeit und Freundlichkeit erloschen»

Der Präsident des Zentralrats der Juden erlag am frühen Morgen einer Krebserkrankung in einem Düsseldorfer Krankenhaus
.
Wir gedenken Paul Spiegel sel.A. mit Respekt und Ehrfurcht und wünschen der Familie viel Kraft in dieser schweren Stunde!

weiterlesen

Jugendliche bei Nazi-Schmierereien erwischt

Mücke (ddp-hes). Auf frischer Tat sind im Mücker Ortsteil Nieder-Ohmen (Vogelsbergkreis) zwei Jugendliche bei Nazi-Schmierereien ertappt worden. Wie die Polizei berichtete, war ein Bürger auf die nächtlich aktiven Sprüher aufmerksam geworden. Zusammen mit seinem Hund verfolgte der Mann die 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen und stellte sie. Bei Tageslicht zeigte sich der Schaden. Die Täter hatten auf Briefkästen, geparkten Autos und Hauseinrichtungen mit roter Farbe wahllos Hakenkreuze sowie die Bezeichnungen «Adolf» und «NSDAP» gesprüht.

weiterlesen

Holocaust-Mahnmal zählt täglich rund 10 000 Besucher

Berlin (ddp-bln). Drei Monate nach seiner Eröffnung am 12. Mai hat sich das Holocaust-Mahnmal nach Angaben der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM) zu einem Besuchermagneten entwickelt. Rund 10 000 Gäste besuchen das Stelenfeld täglich, wie die BTM am Freitag mitteilte.

weiterlesen

„Spiegel“: Terrorverdächtiger Sakra lebte zeitweise in Deutschland

Hamburg (AFP) – Der vergangene Woche in der Türkei festgenommene Terrorverdächtige Luai Sakra hat laut „Spiegel“ zeitweilig unauffällig im Schwarzwald gelebt. Der 31-jährige Syrer steht im Verdacht, Anschläge auf israelische Kreuzfahrtschiffe geplant und an früheren Taten mit Dutzenden Opfern mitgewirkt zu haben. Sakra war dem Bericht zufolge im September 2000 als Asylsuchender in die Bundesrepublik eingereist. Mit seiner Frau und zwei Kindern habe er Quartier im baden-württembergischen Schramberg bezogen. Sein Asylgesuch sei abgelehnt worden. Der Syrer sei mit einer Klage vor dem Verwaltungsgericht Freiburg gescheitert und im Juli 2001 untergetaucht.

weiterlesen

„Spiegel“: Terrorverdächtiger Sakra lebte zeitweise in Deutschland

Hamburg (AFP) – Der vergangene Woche in der Türkei festgenommene Terrorverdächtige Luai Sakra hat laut „Spiegel“ zeitweilig unauffällig im Schwarzwald gelebt. Der 31-jährige Syrer steht im Verdacht, Anschläge auf israelische Kreuzfahrtschiffe geplant und an früheren Taten mit Dutzenden Opfern mitgewirkt zu haben. Sakra war dem Bericht zufolge im September 2000 als Asylsuchender in die Bundesrepublik eingereist. Mit seiner Frau und zwei Kindern habe er Quartier im baden-württembergischen Schramberg bezogen. Sein Asylgesuch sei abgelehnt worden. Der Syrer sei mit einer Klage vor dem Verwaltungsgericht Freiburg gescheitert und im Juli 2001 untergetaucht.

weiterlesen

Holocaust-Mahnmal zählt täglich rund 10 000 Besucher

Berlin (ddp-bln). Drei Monate nach seiner Eröffnung am 12. Mai hat sich das Holocaust-Mahnmal nach Angaben der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM) zu einem Besuchermagneten entwickelt. Rund 10 000 Gäste besuchen das Stelenfeld täglich, wie die BTM am Freitag mitteilte.

weiterlesen