PA, Abbas, Fatah, PLO, Hamas, PFLP & Co.

PA, Abbas, Fatah, PLO, Hamas, PFLP & Co.

Die Hamas und andere Terrororganisationen rüsten auf

Seit Inkrafttreten des Waffenstillstands (19. Juni 2008) hat der Raketen- und Mörserbeschuss auf Wohnorte im westlichen Negev fast gänzlich aufgehört. Ebenso wurden die IDF-Operationen im Gazastreifen eingestellt.

Die eingetretene Ruhe, die nur gelegentlich durch aggressive Terrorakte gestört wird, wird jedoch von der Hamas und anderen Terrororganisationen (Palästinensischer Islamischer Dschihad PIJ, Kommittees für den Volkswiderstand) ausgenutzt, um den militärischen Aufbau zu verstärken und voranzutreiben, der bereits vor der Waffenruhe angefangen hat.

weiterlesen

Armeebericht: Die Hamas beschleunigt die Produktion Tausender Raketen

Nach dem Vorfall in Beit Hanoun sagte der palästinensische Regierungssprecher, Dr. Ghazi Hamad, am Mittwochmorgen, Israel müsse „vom Angesicht der Erde getilgt“ werden. Hamad fügte hinzu: „Dies ist kein Staat von Menschen. Es sind Tiere und eine Gruppe von Banden.“ Der palästinensische Ministerpräsident Ismail Haniyeh rief den UN-Sicherheitsrat auf, eine Dringlichkeitssitzung einzuberufen. Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas verurteilte den Angriff als „schreckliches Massaker“ und schloss sich dem Aufruf Haniyehs an.

weiterlesen

Waffenschmuggel: Die Hamas bereitet sich auf einen Krieg in Gaza vor

Die Hamas bereitet sich auf einen Krieg in Gaza vor: 20 Tonnen Sprengstoff, Antipanzer- und Flugabwehrraketen eingeschmuggelt

Die Hamas versucht im Gazastreifen ein „Gleichgewicht der Bedrohung“ gegenüber Israel zu schaffen, wodurch die israelische Armee davon abgehalten werden soll, mit Bodentruppen in den Gazastreifen einzumarschieren. Dies ist der Eindruck der israelischen Armee angesichts der Rüstungsbemühungen, die den letzten Monaten immer mehr voranschreitet. In diesem Rahmen wurden in den Gazastreifen seit Anfang des Jahres mehr als 20 Tonnen Sprengstoff, Flugabwehr- und Antipanzer-Raketen geschmuggelt.

weiterlesen

Aufrüstung im Gazastreifen: Qassam-Raketen nur Spitze des Eisbergs

Gaza steht kurz vor einer weiteren Konfrontation mit Israel. Die Qassam-Raketen, die in den letzten Tagen abgefeuert wurden, sind nur die Spitze des Eisbergs. Der Nachrichtendienst geht davon aus, dass die Kommandantur des Islamischen Jihad in Syrien zu der Entscheidung gelangt ist, zur Routine zurückzukehren und dass sie der interne palästinensische Dialog zwischen der Hamas und der Fatah nicht besonders interessiere.

weiterlesen