Nahostkonflikt

Nahostkonflikt

Fromm ist nicht fromm genug

Nun gibt es auch einen innerislamischen Karikaturenstreit. Unter anderem wegen zweier angeblich gegen »islamische Werte« verstoßender Karikaturen wurde der Herausgeber einer iranischen Regierungszeitung zu einer Haftstrafe verurteilt. Dies ist ein…

weiterlesen

AUSZUG AKTUELLER MELDUNGEN ZUM THEMA IRAN AUS UNSEREM TÄGLICHEN NAHOST-NEWSLETTER

afp – Iran: Demonstranten auf Gelände der britischen Botschaft
Teheran — Demonstranten in der iranischen Hauptstadt Teheran haben das Gelände der britischen Botschaft gestürmt. Sie drangen auf das Grundstück der Vertretung vor und entfernten die britische Flagge, wie ein AFP-Reporter berichtete. Das Parlament in Teheran hatte wegen neuer britischer Sanktionen im Atomstreit mit dem Iran jüngst die Ausweisung des Londoner Botschafters beschlossen.

weiterlesen

Mysteriöse Explosionen im Iran

Jerusalem, 29. November 2011 – Der Iran fürchtet einen israelischen oder amerikanischen Angriff auf seine Nuklearanlagen, und hat deshalb seine Luftabwehr verstärkt. Doch nun kommen seit über einem Jahr Attacken „vom Boden“. Mal legt das Stuxnet-Virus von Siemens gelieferte Zentrifugen lahm, dann sind es Mordattentate auf führende Atomforscher. Die Mörder kamen per Motorrad, schossen gezielt und verschwanden wieder. Solange die nicht gefasst sind, kann nichts über deren Identität gesagt werden. Vor zwei Wochen gab es eine große Explosion in einem Raketenwerk nahe Teheran. Dabei kam auch der Chefentwickler der Schihabraketen, General Hassan Tehrani Moqaddam, ums Leben. Diese Raketen können dank Reichweite und Tragkraft auch Atombomben ins Ziel tragen bis nach Israel, Europa oder zu amerikanischen Luftabwehrstationen zu tragen. Mit deren Zerstörung hatte kürzlich der Befehlshaber der iranischen Ravolutionsgarden, General Amir Ali Hajizadeh, gedroht.

weiterlesen

Weltkrieg im Internet

Jerusalem, 27. November 2011 -Das „geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution“, Seine Exzellenz Ayatollah Sayed Ali Khamenai, ist der populärste nahöstliche Politiker. Das ergab eine Studie der israelischen „Profile Group“, spezialisiert auf Internet-Kampagnen.

weiterlesen