Nahostkonflikt

Nahostkonflikt

Raketenangriff auf Be‘er Sheva

Erstmals seit zwei Jahren ist Be’er Sheva wieder von einem Raketenangriff palästinensischer Terroristen aus dem Gaza-Streifen heimgesucht worden. Am Mittwochabend schlug eine Grad-Rakete in einem Wohnhaus in der südisraelischen Großstadt ein. Dabei wurden auch umliegende Gebäude und Fahrzeuge beschädigt.

weiterlesen

Ausweis nach 40 Jahren erstattet

Nach vierzig Jahren wurde der gestohlene Ausweis des bei den olympischen Spielen in München 1972 ermordeten israelischen Sportlers Eliezer Halfin erstattet. Ein deutscher Polizist hatte den Ausweis Halfins wohl als Souvenir „mitgehen“ lassen. Nach dessen Tod entdeckte dessen Sohn, Tilman Holzer, das am 30.7. 1972 ausgestellte Papier im Nachlass seines Vaters und übergab es der israelischen Botschaft in Berlin.

weiterlesen

Ägypten könnte militärisch in Libyen „eingreifen“

Jerusalem, 22. Februar 2011 – Nachdem über dreißig Ägypter bei libyschen Luftangriffen auf Demonstranten ums Leben gekommen sind, drohte der  regierende Militärrat unter General Hussein Tantawi in Kairo, schlimmstenfalls in Libyen „eingreifen zu müssen“. Das berichtet der israelische Rundfunk unter Berufung auf arabische Medienberichte. In Libyen leben etwa zwei Millionen Ägypter.

weiterlesen

Die Toten des arabischen Aufruhrs

Jerusalem, 22. Februar 2011 – Bei den „weitgehend friedlichen Unruhen“ in Ägypten, so der Ägypten-Experte Hamed Abdel Samas bei n-tv, hat es nach offiziellen Angaben 345 Tote gegeben. Minister Ahmed Sameh Farid sagte, dass nur die getöteten Zivilisten gezählt worden seien. Polizisten und Gefangene wurden noch nicht mitgerechnet. Menschenrechtsorganisation halten diese Zählung jedoch für „sehr konservativ“. Bei Kreuzfeuer, auch auf dem Tahrir-Platz, seien mutmaßlich insgesamt sehr viel mehr Menschen ums Leben gekommen.

weiterlesen