Nahostkonflikt

Nahostkonflikt

Leseempfehlungen heute

Leseempfehlungen heute honestreporting Media BackSpin, 16. März 2008 Pflege und Fütterung eines bedrohlichen Territoriums. Gib‘ dem Opfer die Schuld…. Pressefreiheit nach gemäßigter arabisch-palästinensischer Spielart. Moderate Polizei, ihrem moderaten Führer treu ergeben,…

weiterlesen

AUSZUG AKTUELLER MELDUNGEN ZUM THEMA IRAN AUS UNSEREM TÄGLICHEN NAHOST-NEWSLETTER…

FTD Dossier / Irans islamische Mafia
von Najmeh Bozorgmehr und Benjamin Dierks
Die iranische Revolutionsgarde hat Präsident Mahmud Ahmadinedschad zur Macht verholfen, auch vor der Parlamentswahl stützt sie ihn. Doch ihr Einfluss wird nun selbst für den Machtapparat der Kleriker gefährlich.
Fatemeh wiegelt ab, wenn man sie nach dem Einfluss der Revolutionsgarde auf die Wahl im Iran fragt. Man sage den einfachen Wählern ja nicht von sich aus, dass sie „Herrn X oder Herrn Y“ wählen sollen, sagt sie. „Nur wenn Leute nach Rat fragten, helfen wir ihrer Einsicht etwas nach.“ Die 46-jährige Frau aus der Teheraner Satellitenstadt Hassan-Abad ist die Kommandeurin von Hunderten iranischer Frauen, die freiwillig im Frauencorps der Basidsch-Miliz der iranischen Elitetruppe dienen. Sie sind Auge und Ohr der Islamischen Republik. In ihren Reihen holte sich auch der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad seinen politischen Schliff.

weiterlesen

Demokratie unter Beschuss

Demokratie unter Beschuss   von Ilan Mor, stellvertretender Botschafter des Staates Israel   Meist überwiegen in deutschen und europäischen Medien Bilder von Operationen der israelischen Armee im Gazastreifen; man sieht…

weiterlesen

Wieder Raketen auf Südisrael

Nach dem gestrigen Raketenhagel über dem westlichen Negev haben palästinensische Terroristen aus dem nördlichen Gaza-Streifen auch heute ihren Beschuss fortgesetzt. Bis zur Mittagsstunde schlugen bereits vier Kassam-Raketen im Kreis Shaar Hanegev ein. Da sie auf offenem Feld landeten, wurde niemand verletzt, und es entstand auch kein Sachschaden.

weiterlesen

Merkel kommt nach Israel – Vorbericht

Jerusalem, 14. März 2008 – Mit sieben Ministern kommt am Sonntag Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Israel geflogen und verweilt bis Dienstag Abend. Der Besuch ist allein Israel gewidmet, aus Anlass der 60-Jahresfeiern seit der Gründung des jüdischen Staates. Ein Abstecher nach Ramallah zu den Palästinensern ist ausnahmsweise nicht geplant. Ziel der Reise ist die Institutionalisierung „jährlicher Konsultationen“, wie die Bundesrepublik sie mit Frankreich, Polen und Russland pflegt. Im prall gefüllten Minutenprogramm, das Merkel teilweise mit dem Hubschrauber bewältigen wird, steht ein Besuch in Sde Boker an, dem Kibbuz des Staatsgründers David Ben Gurion, eine Kranzniederlegung in der Holocaust-Gedenkstätte Jad Vaschem, eine Vertiefung der wissenschaftlichen Kontakte bei einem Besuch im Weizman-Institut und, als Höhepunkt, Merkels Rede (in deutscher Sprache) vor der Knesset. Hinzu kommen noch politische Gespräche und eine gemeinsame deutsch-israelische Kabinettssitzung.

weiterlesen

Der Gaza-Zweischritt

Der Gaza-Zweischritt honestreporting Media BackSpin, 13. März 2008 Victor Davis Hanson erklärt, dass die so genannte „Gewaltspirale“ in Nahost in Wirklichkeit ein Zweischritt ist, bei dem die Mainstream-Medien als Komplizen mitwirken:…

weiterlesen