Honestly Concerned https://honestlyconcerned.info Wed, 25 Mar 2020 22:18:12 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.4 Corona-Vergleich Israel-Schweiz | Freundschaft Schweiz-Israel | Facebook https://honestlyconcerned.info/2020/03/25/corona-vergleich-israel-schweiz-freundschaft-schweiz-israel-facebook/ https://honestlyconcerned.info/2020/03/25/corona-vergleich-israel-schweiz-freundschaft-schweiz-israel-facebook/#respond Wed, 25 Mar 2020 22:25:07 +0000 https://honestlyconcerned.info/?p=255367 Israel und die Schweiz haben nahezu die gleiche Einwohnerzahl (+/- 9 Mio.)
Die Schweiz ist fast doppelt so gross wie Israel. (42t km2 zu 22t km2)

Israel hat – Stand heute früh 25.3. – 2030 Infizierte gemeldet und beklagte diese Woche die ersten 5 Todesfälle überhaupt.

Im Vergleich dazu hat die Schweiz 10’171 Infizierte und 135 Tote (Stand 25.3.) registriert.

Pro 1 Mio. Einwohner hat Israel 0,6 Tote.
Pro 1 Mio. Einwohner hat die Schweiz 16 Tote.
https://www.worldometers.info/coronavirus/

Auf 1000 Tests sind in Israel 57 positiv.
Auf 1000 Tests sind in der Schweiz 140 positiv.
https://en.wikipedia.org/wiki/COVID-19_testing

Notabene: Das Bundesamt für Gesundheit BAG mit seinen 600 Mitarbeitern und einem Jahresbudget von ca. 200 Millionen ist auch vier Wochen nach dem ersten Schweizer Fall und zwei Monate nach dem ersten europäischen Fall weder willens noch fähig, ein adäquates Reportingsystem aufzubauen und am Morgen früh die aktuellen Fallzahlen zu kommunizieren. Man muss sie im Internet selber zusammensuchen. Drei Kantone informieren nicht aktiv über ihre Zahlen.
https://www.blick.ch/news/politik/aktuelle-coronavirus-zahlen-der-schweiz-so-informieren-kantone-ueber-die-corona-fallzahlen-id15810865.html

Zum Glück schafft das ein 34-jähriger Chem-Informatiker ganz alleine innert weniger Tage in seinem Wohnzimmer und hält die Fallzahlen stets auf dem neusten Stand auf:
https://www.corona-data.ch/?fbclid=IwAR2OXpEqPIdMJuilekK_1swbgK6S7BOHGK5xQD61sZbC13cI_v8b7LKjKK4

https://www.blick.ch/news/schweiz/er-ist-schneller-als-der-bund-berner-informatiker-trocknet-mit-corona-karte-das-bag-ab-id15811433.html

Auch schafft es Israel – im Gegensatz zur Schweiz – zu jedem Fall detaillierte Informationen zu veröffentlichen und sogar Apps zu programmieren, die melden, ob sich der eigene Weg mit einem Corona-Patienten gekreuzt hat.

Israels Ziel ist, alle Personen zu testen, wie Südkorea.
Die Schweiz, das Land der Pharmaindustrie mit Konzernriesen wie Roche und Novartis, testet nur Risikogruppen – entgegen den Empfehlungen von Epidemiologen flächendeckend zu testen.
https://smw.ch/article/doi/smw.2020.20225

Die flächendeckenden Tests sind ein wichtiger Teil einer Gesamtstrategie gegen die Ausbreitung von Corona, denn damit spürt man das Virus auf, kann so die positiven Fälle isolieren und ein schnelles und massives Anschwellen der Anzahl Erkrankungen verhindern.

Die Führung in Jerusalem hat mindestens eine Woche vor den meisten EU-Staaten und zwei Wochen vor Italien mit rigorosen Einschränkungen für die Bevölkerung wie Schliessung aller Bildungseinrichtungen begonnen.
https://en.wikipedia.org/wiki/2020_coronavirus_pandemic_in_Israel

«Der amtierende Ministerpräsident Netanyahu, beraten und begleitet von einem ebenso umsichtigen wie TV-geeigneten jungen Generaldirektor im Gesundheitsministerium, hat sehr früh von einer Pandemie gesprochen und Vergleiche mit der „Spanischen Grippe“ am Ende des 1. Weltkrieges herangezogen, die Millionen von Opfern forderte. Er erklärte seine Strategie: Wir müssen die Gesunden von den Kranken trennen. Dafür bedarf es eines strikten Ausgehverbotes und eines noch strikteren Begegnungsverbotes zwischen Alt und Jung, insbesondere zwischen Opa/Oma und Enkeln.»
https://www.audiatur-online.ch/2020/03/23/das-corona-virus-am-beispiel-israel/

Der Schweizer Bundesrat „verfolgte die Situation“ derweil.
https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19-Pandemie_in_der_Schweiz
Erst am Montag, 16. März griff der Bundesrat durch und gab bekannt, dass alle Geschäfte ausser Lebensmittelläden und Apotheken schliessen müssen.

Der ETH-Professor und Epidemiologe Marcel Salathé schreibt auf Twitter, sein Vertrauen in die Politik sei erschüttert. Und er warnt: «Nach der Aufarbeitung – was alles falsch lief, und wie total veraltet die Prozesse sind – wird kein politischer Stein auf dem anderen bleiben.»
https://twitter.com/marcelsalathe_d/status/1241484680446316544

Salathé erhofft sich, dass die Medien jetzt schon über das Versagen der Politiker recherchieren.
«Viele Wissenschaftler werden auch unter Druck gesetzt. Ich kenne mehre, die sich nicht mehr frei in den Medien äussern dürfen. In der Schweiz, 2020.»

(bel)

Quelle:
Freundschaft Schweiz-Israel

]]>
https://honestlyconcerned.info/2020/03/25/corona-vergleich-israel-schweiz-freundschaft-schweiz-israel-facebook/feed/ 0
ULRICH W. SAHM – Kommentar zur Virus-Überwachung in Israel https://honestlyconcerned.info/2020/03/22/ulrich-w-sahm-kommentar-zur-virus-ueberwachung-in-israel/ https://honestlyconcerned.info/2020/03/22/ulrich-w-sahm-kommentar-zur-virus-ueberwachung-in-israel/#comments Sun, 22 Mar 2020 21:12:09 +0000 https://honestlyconcerned.info/?p=255054 Früher klingelten „Vertreter“ an der Haustür und überredeten die überraschten Bewohner, unnützes Zeug zu kaufen. Heute klingelt das Telefon. Da hagelt es dann „Umfragen“ oder einen Redeschwall zu Versicherungen, politischen Parteien oder anderen irrelevanten Themen. Noch schlimmer ist es im Internet. Wer einmal etwas erworben hat, wird dank der „Cookies“ zielgerichtete Reklame zu diesem oder ähnlichen Produkten auf allen angeklickten Seiten vorfinden. Man kann sich kaum gegen diese Überschwemmung schützen oder sie abstellen. Gegen dieses Vorgehen scheint niemand Einwände zu haben, wenn es um den Schutz der Privatsphäre geht.
Jeder und jede Firma kann einen zielgerichteten Kundenkreis finden. Bei der Telefonauskunft oder im Internet findet man mühelos alle Telefonnummern der Klempner, Glaser oder anderer Berufe aufgelistet, dazu ihre Wohngebiete und jegliche andere „Profile“. Das ist alles legitim und öffentlich.
Die Namen, Kontaktdaten und Telefonnummern der Corona-Patienten sind nur beim Gesundheitsamt gespeichert. Nun hat man in Israel den Geheimdienst beauftragt, mit den Telefonnummern der Corona-Infizierten zu ermitteln, welche andere Menschen sich in deren Nähe aufgehalten haben und ob sie mit dem Bus oder mit der Eisenbahn durch das Land gefahren sind. Dank der Smartphone-Technologie lassen sich die Aufenthaltsorte auch rückwirkend erkunden und die Telefonnummern jener Smartphone-Besitzer, die sich in dessen Nähe aufgehalten haben.
Israels Geheimdienst nutzte dieses Wissen, um Terroristen und deren Bekanntenkreis auszukundschaften. Doch jetzt, wo diese Methode bei unbescholtenen Corona-Kranken angewendet werden soll, um potentiell angesteckte Menschen zu finden, um sie in die Quarantäne zu schicken – zu ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der Mitmenschen – gibt es einen Aufschrei wegen unerlaubtem Eindringens in die Privatsphäre. Israel werde so zu einem diktatorischen Überwachungsstaat.
Ist diese Kritik wirklich berechtigt oder entspringt sie eher einer mythischen Angst vor den unheimlichen Machenschaften der Geheimdienste? Niemand weiß, wer all jene im Klub, Konzert, Park oder Bus waren, denen er begegnet ist und die er vielleicht angesteckt hat. Was ist schlimm daran, wenn nun die potenziell Angesteckten per Anruf aufgefordert werden, sich in ihrem Heim aufzuhalten und ihre Umgebung vor weiterer Ansteckung zu schützen?
Das scheint eine moderne und effektive Methode zu sein, die unkontrolliert grassierende Virus-Pandemie in den Griff zu bekommen. Ist es wirklich ein Eingriff in meine Privatsphäre, wenn man mir telefonisch mitteilt, möglicherweise angesteckt zu sein, um mich und meine Familie schützen zu können. Oder sollte ich lieber frei herumlaufen, die Großeltern, Kinder und besten Freunde zu gefährden und im schlimmsten Fall sogar ihren Tod herbeizuführen?
Das ist, als wollte man die Polizei daran hindern, Unfälle auf der Autobahn oder Baustellen großräumig abzusperren, um weitere Unfälle zu vermeiden. Da könnte man genauso einwenden, dass unsere hochheilige Bewegungsfreiheit in unerträglicher Weise eingeschränkt wird.
Wir teilen freiwillig alle unsere Daten den Fluggesellschaften, dem Reisebüro oder Amazon mit. Mit diesem Wissen wird bewusst Schindluder betrieben, aber es dient auch dazu, uns zu identifizieren, falls das Flugzeug abstürzt. Und ausgerechnet jetzt, wo die „Überwachung“ lebensrettend sein kann, wird der „Überwachungsstaat“ angeprangert, nur weil jene Behörde beauftragt wird, die schon Erfahrung mit solchen Bewegungsprotokollen von Smartphones gesammelt hat.

]]>
https://honestlyconcerned.info/2020/03/22/ulrich-w-sahm-kommentar-zur-virus-ueberwachung-in-israel/feed/ 10
Das HC Advocacy Network und die Corona Krise: Wir sind ein starkes Netzwerk und wir sind füreinander da! https://honestlyconcerned.info/2020/03/18/das-hc-advocacy-network-und-die-corona-krise-wir-sind-ein-starkes-netzwerk-und-wir-sind-fuereinander-da/ https://honestlyconcerned.info/2020/03/18/das-hc-advocacy-network-und-die-corona-krise-wir-sind-ein-starkes-netzwerk-und-wir-sind-fuereinander-da/#respond Wed, 18 Mar 2020 11:15:13 +0000 https://honestlyconcerned.info/?p=254657 Jüdische Gemeinden weltweit fahren sämtliches Gemeindeleben runter; Synagogen werden geschlossen und Gottesdienste werden genauso abgesagt, wie alle anderen Veranstaltungen, sogar bereits jetzt viele der für Pessach vorgesehenen Gemeindeseder. Rabbiner sind zu dem Ergebnis gekommen, dass die Situation so gravierend und bedrohlich für das Leben eines jeden Einzelnen ist, dass man unter Berufung auf das Gebot das Leben zu schützen, andere Gebote, wie z.B. eben auch gemeinsame Gottesdienste, außer Kraft setzt. Und es ist genau mit diesem Denken, wenn jeder versteht, was sie oder er zu tun hat, um das eigene Leben, wie aber auch das Leben eines jeden anderen zu schützen; wenn jeder versteht, dass die drastischen Kontaktverbote sein müssen, um die Kette der Übertragung des Virus zu unterbrechen, dass wir dies möglichst unbeschadet und möglichst bald hinter uns lassen können.

Die nachlässigen Versammlungen vor Imbissbuden, Eisdielen, auf den Parkwiesen, oder sonst wo, müssen endlich aufhören, damit wir alle in wenigen Wochen zu unseren normalen Leben zurückkehren können. Es hat nichts mit Mut zu tun, wenn man die vorgegeben Empfehlungen und Regeln bricht. Es hat etwas mit Verantwortungslosigkeit zu tun, denn auch wenn man selber keine Angst vor der Infektion haben mag, so könnte man ein Träger des Virus sein; ein Träger, der den Virus viel zu leicht auf einen (ggf. gefährdeteren) Dritten übertragen könnte.

Die nächsten Wochen sind ein harter Test für jeden Einzelnen, für unsere Menschheit insgesamt, aber vor allem ein Test, um den Egoismus eines jeden Einzelnen von uns zu überwinden, denn auch in dieser Zeit können wir alle beweisen, dass wir „Mensch“ sind; ein Mensch der unter Einhaltung der notwendigen Abstände hilft andere zu versorgen; der nicht mehr hortet als für den Eigenbedarf wirklich gebraucht wird; der, auch wenn es Kompromisse für einen selber bedeuten mag, anderen unter die Arme greift; usw., usw. In diesem Sinne stehen wir Euch zur Seite und hoffen auf Euch zählen zu dürfen.

Wenn Ihr einen Engpass in welcher Form auch immer habt, so werden wir diesen gerne im Rahmen unserer begrenzten Möglichkeiten und innerhalb unseres Netzwerks versuchen zu helfen zu füllen, bzw. untereinander versuchen zu vermitteln. Die Leser von Honestly Concerned und ILI waren bisher im Kampf gegen Antisemitismus in all seinen Formen, Extremismus, usw. vereint, wie auch in unserer Solidarität für Israel. Das wir als Gemeinschaft stark sind, haben nicht zuletzt die Israelkongresse, die ILI Tage und die Vielzahl unserer anderen Aktivitäten gezeigt. Nun sind wir vereint als Gemeinschaft, in einer für uns alle schwierigen Situation, und wir vertrauen darauf, dass wir all unsere üblichen Grabenkämpfe einmal pausieren können, um uns gegenseitig informiert zu halten und wo nötig, wie auch immer zu unterstützen.

Wenn Ihr Euch in den nächsten Tagen und Wochen ggf. alleine fühlt, oder Euch die Decke auf den Kopf fällt, vergeßt nicht, dass wir alle Teil eines starken Netzwerks sind und wir sehr wohl füreinander da sind.

In diesem Sinne, wünschen wir Allen beste Gesundheit, ggf. schnelle Genesung und nur gute, bzw. hoffentlich bald besser werdende Nachrichten! Für Spenden (https://honestlyconcerned.info/spenden, oder direkt per Paypalhttps://www.paypal.com/paypalme2/HonestlyConcerned), von denen, denen dies möglich ist, sind wir zutiefst dankbar, um diese schwere Zeit durchzustehen. Wenn nicht jetzt, wann dann….

Auf der HC Website (www.HonestlyConcerned.info) und in den Sozialen Medien, allen voran der Honestly Concerned Facebookseite (www.facebook.com/HonestlyConcerned), posten wir ständige Updates zur aktuellen Situation, sowohl in Israel, wie aber auch innerhalb unseres Netzwerks. Entsprechend sind wir auch über diese Kanäle erreichbar.

]]>
https://honestlyconcerned.info/2020/03/18/das-hc-advocacy-network-und-die-corona-krise-wir-sind-ein-starkes-netzwerk-und-wir-sind-fuereinander-da/feed/ 0
Die Leiterin des Zentrums für Antisemitismusforschung relativiert Antisemitismus in einem Artikel der FAZ https://honestlyconcerned.info/2020/03/07/die-leiterin-des-zentrums-fuer-antisemitismusforschung-relativiert-antisemitismus-in-einem-artikel-der-faz/ https://honestlyconcerned.info/2020/03/07/die-leiterin-des-zentrums-fuer-antisemitismusforschung-relativiert-antisemitismus-in-einem-artikel-der-faz/#respond Sat, 07 Mar 2020 13:15:49 +0000 https://honestlyconcerned.info/?p=253535 Nichts Neues beim Zentrum für Antisemitismusforschung:
Ähnlich wie ihr Vorgänger, relativiert auch Stefanie Schüler-Springorum das Thema, was sie eigentlich erforschen sollte.
„Erkenntnisse“ wie „Muslime mögen mal antisemitisch sein aber Juden sind auch homophob“, belegen einmal mehr, dass dieses Zentrum wahrlich seinen wissenschaftlichen Ansprüchen nicht gerecht wird und so Antisemitismus insgesamt nur relativiert und verharmlost wird, statt hier wirklich notwendige Beiträge zu dieser wichtigen Thematik beizutragen.

]]>
https://honestlyconcerned.info/2020/03/07/die-leiterin-des-zentrums-fuer-antisemitismusforschung-relativiert-antisemitismus-in-einem-artikel-der-faz/feed/ 0
ULRICH W. SAHM – Bibi hat wohl gesiegt https://honestlyconcerned.info/2020/03/02/ulrich-w-sahm-sahm-bibi-hat-wohl-gesiegt/ https://honestlyconcerned.info/2020/03/02/ulrich-w-sahm-sahm-bibi-hat-wohl-gesiegt/#comments Mon, 02 Mar 2020 21:39:21 +0000 https://honestlyconcerned.info/?p=252955 Jerusalem, 2. März 2020 – Um Punkt 22:00 Uhr wurden die ersten Hochrechnung nach den Wahlen veröffentlicht. In Israel hat der „rechte“ Block um Benjamin Netanjahu 60 Mandate gewonnen. Das ist ein Mandat weniger als die notwendige absolute Mehrheit, um eine Regierung zu bilden. Netanjahu hat deutlich mehr Stimmen gewonnen, als sein Kontrahent Benny Gantz.
Endgültige Ergebnisse werden erst in ein paar Tagen erwartet, nachdem auch die Briefwahlen der Diplomaten, Soldaten, Seeleute und offiziellen Gesandten im Ausland ausgezählt sind. Gemäß den Hochrechnungen gelangte die Likudpartei von Netanjahu auf 36 Mandate, während „Blauweiß“ von Benny Gantz nur 33 Mandate erhielt.

]]>
https://honestlyconcerned.info/2020/03/02/ulrich-w-sahm-sahm-bibi-hat-wohl-gesiegt/feed/ 1
Zeig mir wer Deine Freunde sind, und ich sage Dir wer Du bist… https://honestlyconcerned.info/2020/02/19/zeig-mir-wer-deine-freunde-sind-und-ich-sage-dir-wer-du-bist/ https://honestlyconcerned.info/2020/02/19/zeig-mir-wer-deine-freunde-sind-und-ich-sage-dir-wer-du-bist/#respond Wed, 19 Feb 2020 11:36:31 +0000 https://honestlyconcerned.info/?p=251563

]]>
https://honestlyconcerned.info/2020/02/19/zeig-mir-wer-deine-freunde-sind-und-ich-sage-dir-wer-du-bist/feed/ 0
Lieber Andrew Walde, Wir werden Dich sehr vermissen! https://honestlyconcerned.info/2020/02/18/lieber-andrew-walde-wir-werden-dich-sehr-vermissen/ https://honestlyconcerned.info/2020/02/18/lieber-andrew-walde-wir-werden-dich-sehr-vermissen/#respond Tue, 18 Feb 2020 17:27:09 +0000 https://honestlyconcerned.info/?p=251455 Ein treuer, selbstloser Freund und langjähriger Weggefährte hat uns gestern leider verlassen.

Lieber Andrew, es fällt uns sehr schwer die richtigen Worte zu finden, um Dir gerecht zu werden. Es gibt so vieles über Dich zu sagen, so viele Organisationen, in denen Du dich mit ganzem Herzen engagiert hattest. Der Kampf gegen Antisemitismus und für Israel waren nur ein kleiner Teil Deiner wunderbaren Persönlichkeit. Egal ob es die Kundgebungen gegen den Berliner Al-Kuds Tag sind, Dein Engagement für den Berliner Israeltag, oder all die unzähligen anderen Projekte, bei denen Du dich federführend eingebracht hast, überall hinterlässt Du deine Spuren und eine spürbare Vakanz.

Beim Blick auf Deine Facebookseite, fanden wir das beigefügte Foto von Dir beim Weihnachtsmarkt. So wie Du hier mit Flügeln zu sehen bist, so hoffen wir, dass Du Deinen Frieden findest und uns als Engel immer weiter begleiten wirst. Wir sind stolz Dich als Freund gehabt zu haben und wir werden Dich nicht vergessen. Du warst und bleibst eine Inspiration für uns alle!

Wir wünschen Deiner Frau und Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.

]]>
https://honestlyconcerned.info/2020/02/18/lieber-andrew-walde-wir-werden-dich-sehr-vermissen/feed/ 0
ZDF heute journal vom 12.02.2020 bezeichnet Israel als „Israelisch besetzt“ https://honestlyconcerned.info/2020/02/14/zdf-heute-journal-vom-12-02-2020-bezeichnet-israel-als-israelisch-besetzt/ https://honestlyconcerned.info/2020/02/14/zdf-heute-journal-vom-12-02-2020-bezeichnet-israel-als-israelisch-besetzt/#comments Fri, 14 Feb 2020 21:30:36 +0000 https://honestlyconcerned.info/?p=251145 Hallo ZDF,
Meinen Sie das wirklich ernst?!?! [Ab ca. 17:15 min]

ZDF heute journal vom 12.02.2020

NACHTRAG:

Wir wurden darauf hingewiesen, dass unsere Kritik nicht berechtigt sein, weil dies „eine Karte von Syrien [sei] und alle Bezeichnungen beziehen sich auf die Konflikte um Syrien.“. Weiter schreibt man uns, dass ein „Pfeil zeigt klar auf die Golanhöhen. Der Golan ist dunkelgrau eingefärbt und die dunkelgraue Bezeichnung bezieht sich eindeutig auf ihn. Die Karte stellt alle umstrittenen und umkämpften Gebiete Syriens dar. Alles andere ist hellgrau. So wie Israel, Jordanien, der Irak, die Türkei, usw.“
Nach kritischer Überprüfung dieser Kritik fragen wir uns, wo da ein erkennbarer (!) Pfeil ist?!?!? Wenn unser Kritiker recht hat, was durchaus sein kann (!), dann ist dies für den Durchschnittszuschauer absolut nicht erkennbar. Selbst anhand eines vergrößerten Screenshots, ist da kein wirklicher Pfeil erkennbar, anders als bei den anderen Gebietsbezeichnungen. Außerdem sind die Farbwahl in diesem Fall ungeschickt, wie auch die Platzierung der Worte „israelisch besetzt“ ausgesprochen suggestiv erscheint.

]]>
https://honestlyconcerned.info/2020/02/14/zdf-heute-journal-vom-12-02-2020-bezeichnet-israel-als-israelisch-besetzt/feed/ 19
Frankfurt/M. – 02.02.2020: Antisemitischer Vandalismus im Zeil Kitchen https://honestlyconcerned.info/2020/02/03/frankfurt-m-02-02-2020-antisemitischer-vandalismus-im-zeil-kitchen/ https://honestlyconcerned.info/2020/02/03/frankfurt-m-02-02-2020-antisemitischer-vandalismus-im-zeil-kitchen/#comments Mon, 03 Feb 2020 09:48:21 +0000 https://honestlyconcerned.info/?p=249854 Während der regulären Öffnungszeiten des Restaurants Zeil Kitchen, das bekanntermaßen einen jüdischen Besitzer hat, wurde von einem unbekannten Täter, am Sonntag, dem 02.02.2020, folgende antisemitische Schmiererei auf dem Weg zu den WC’s hinterlassen:

]]>
https://honestlyconcerned.info/2020/02/03/frankfurt-m-02-02-2020-antisemitischer-vandalismus-im-zeil-kitchen/feed/ 4
Abbas und seine Fake Landkarten… https://honestlyconcerned.info/2020/02/02/abbas-und-seine-fake-landkarten/ https://honestlyconcerned.info/2020/02/02/abbas-und-seine-fake-landkarten/#comments Sat, 01 Feb 2020 23:34:38 +0000 https://honestlyconcerned.info/?p=249736 Die von Mahmoud Abbas präsentierten Landkarten von einem mutmaßlich schrumpfenden Palästinensergebiet waren alle geschichtsverfälschend und sogar die Trump Karte war ein Fake…

]]>
https://honestlyconcerned.info/2020/02/02/abbas-und-seine-fake-landkarten/feed/ 14