AfD mobilisiert gegen geplante Moschee: Hitlergruß im christlichen Abendland – In Thüringen zeigt sich, wie der Anti-Islam-Kurs der AfD praktisch aussieht. Dort schürt Höcke Hass gegen eine kleine muslimische Gemeinde. | Taz

  • 0

18 comments
    • Carsten Schliwski
      Carsten Schliwski

      Irgendwelche Daten darüber, dass eine Partei, die den Juden in Deutschland das Schächten und die Beschneidung verbieten möchte, in den jüdischen Gemeinden besonders beliebt sein soll? Und pro-israelisch ist die Partei auch nicht, sie hasst nur den Islam, da kommt ihr Israel als Feigenblatt gerade recht!

  • Lothar Riemenschneider
    Lothar Riemenschneider

    http://www.nzz.ch/feuilleton/zeitgeschehen/radikaler-islam-sympathisanten-des-terrors-ld.83821
    Die “Sorgen” von Rothe-Beinlich und König möchte ich haben. Wer die Realität zu sehen in der Lage ist, hat andere Sorgen:
    >Am 18. März 2016 ist Abdeslam nach 126 Tagen Flucht endlich von der Polizei verhaftet worden. Sein letztes Versteck war im Stadtteil Molenbeek die Wohnung der Familie eines weiteren Freundes, wo sich ausser ihm noch drei Erwachsene sowie einige Kinder aufhielten. Während der Verhaftungsaktion wurde die Polizei von Jugendlichen aus der Nachbarschaft mit Steinen beworfen …
    … keine terroristische Bewegung in der Geschichte, ob nun linksgerichtet wie die RAF, rechtsgerichtet wie die deutschen Neonazis, nationalistisch wie die Irische Republikanische Armee, hat jemals erfolgreich operieren können ohne einen breiteren Kreis von Sympathisanten und Unterstützern.

    Wenn wir aber der geläufigen Meinung folgen, soll das nicht für den islamischen Extremismus gelten, der angeblich in den muslimischen Gemeinschaften Europas ein isoliertes Phänomen darstelle.
    Diese Lesart steht tatsächlich in Widerspruch zu einer Menge an Forschungsbefunden, die zeigen, dass es für die Ziele der islamischen Extremisten mehr Unterstützung gibt als gemeinhin angenommen. Es lohnt sich, genau hinzuschauen – und sich in extenso mit den Resultaten zu befassen. <

Leave a Reply