Antisemitismus als Ironie zu verkaufen, ist zynisch – Der einst so vielversprechende Jan Böhmermann scheint unrettbar an die Selbstgerechtigkeit verloren. | Süddeutsche.de

  • 0

1 Kommentar
  • Martin Siebrecht
    Martin Siebrecht

    „Es waren […] drei Männer, die den Judenwitz auf der Bühne spielten.“(SZ) warum kritisiert niemand die anderen beiden (Serdar Somuncu, Klaas Heufer-Umlauf). Es ist völlig richtig Jan Böhmermann zu kritisieren, doch warum interessiert sich niemand für den dümmlichen Antisemitismus der übrigen Protagonisten?

Hinterlasse eine Antwort