Antisemitismus an Berliner Schulen: „Die Jüdin ist da!“ | Rbb-online

  • 1

2 Kommentare
  • Charlotte Danieli
    Charlotte Danieli

    Finde es tragisch das ein jüdisches Kind wie in diesem Artikel zu dem Schluss kommt “ „Schuld ist nicht einseitig. An einem Streit sind immer zwei beteiligt.“ nachdem es angegriffen, bedroht und beleidigt wurde. Das ist auch schon eine subtile Gehirnwäsche die sich in den Opfern vollzieht. NEIN! An einem Streit müssen nicht immer beide Seiten schuld sein, es kann auch einen Aggressor geben und ein Opfer und dann muss das Opfer sich nicht auch noch mitschuldig oder schuldig fühlen.

Hinterlasse eine Antwort