Brandenburg Antisemitismus: 533 antisemitische Straftaten – Die LINKE fordert, die Menschen und ihre Einrichtungen zu schützen | Neues-deutschland

  • 0
4 Kommentare
  • Uwe Lächler
    Uwe Lächler

    Ich unterstütze Israel und in meiner Gegenwart hetzt Niemand gegen Juden, sonst gibt’s Prügel. Hört bitte auf aus einem Furz einen Giftgasangriff zu machen. Irgendwann reicht es mit der Berufsempörtheit würde ich sagen. Hallo! Ich schau mir das hier schon eine Weile an. An mir soll bei G’tt ein harmonisch freundschaftliches Zusammenleben von Biodeutschen und Juden(seit Ihr denn nicht genauso auch Deutsche wie ich wenn Ihr hier lebt?!) nicht scheitern. Zu viel „ehrliche Besorgtheit“ scheint mir allerdings eher Kontraproduktiv. Meine Generation und später kann nichts dafür was war. Ich und ganz viele andere Menschen wollen einfach nur normal Zusammenleben mit der jüdischen Bevölkerung. Ist das denn so schwer zu verstehen?

    • Flo Dahnke
      Flo Dahnke

      Natürlich können wir nichts dafür, davon redet doch niemand. Aber selbst wenn man von einem „historischen Bezug“ redet, gibt es genügend Beispiele für deutsche Uniformen, die kein Hakenkreuz aufweisen.

      Allein schon beim dünnsinnigen Vergleich „Biodeutschen und Juden“ stellt es einem die Fußnägel auf. Zur Nachhilfe: Art. 116 GG: „(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt (…)“

Hinterlasse eine Antwort