„Damit muss Schluss sein“ – Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble fordert Eintreten gegen Antisemitismus | Jüdische Allgemeine

  • 0
2 Kommentare
  • Tim Ski
    Tim Ski

    Leeres Gerede, solange Antisemitismus als „politisch motiviert“ verklärt wird und einer wie Heusgen für Deutschland bei der UN sein Unwesen treibt. Ein Gesetz nach französischem Vorbild muß her, damit sich Hater nicht mehr mit politischen Ausreden der Strafverfolgung entziehen können. Das israel-feindliche Abstimmungsverhalten bei der UN kann ich mir nur durch Abhängigkeit von russischem Gas erklären.

  • Joachim Kretschmann

    Die Menschheit hat schon seit Jahrtausenden Chancen genug gehabt, „gegen Antisemitismus einzutreten“, denn die Geißel des Antisemitismus liegt nicht erst seit Heute in der satanischen Klaue: Die Ermordung israelischer Jungen in Ägypten zur Zeit von Mose, der vom Agagiter Haman geplante und wegen des lebensmutigen Einsatzes von Königin Esther gescheiterte Genozid an den Juden, bis hin zum Versuch Kaiser Hadrians, das jüdische Andenken durch die geschichtsverfälschende Umbenennung Israels in „Palästina“, also „Philisterland“ auszulöschen. Kein Jahrhundert ohne Verleumdungen, Ausgrenzung und Pogromen bis hin zum Holocaust. Und danach die politische Pranke der Palästinalüge, in das Denken der Welt gebombt durch den Blutdurst von PLO/Fatah, Hamas und Hisbollah, ferngesteuert durch den Erzfeind Iran und hofiert von den antiisraelischen „Lautprechern“, d.h. den Pro-Palästina-Lobbyisten in EU und UN.
    Doch woher diese unablässige Jagt auf alles Jüdische? Die Antwort gibt uns Jesaja 43, 4: „Weil ich dich lieb habe!“ Satan als eigentlicher Autor des Antisemitismus ist versessen darauf, das zu vernichten, was Gott am meisten am Herzen liegt, Seinen Liebling Israel! Doch das wird ihm nicht gelingen, denn zu den unzähligen göttlichen Zusagen im Tenach, dem Alten Testament, gilt ebenso für Christen als Ergänzung, was das Neue Testament in Matthäus 24, 34 unmissverständlich klar stellt: „Dieses Geschlecht (Israel!) wird nicht vergehen!“ In drei Worten zusammen gefasst: „Am Israel Chai“ – „Das Volk Israel lebt!“

Hinterlasse eine Antwort