Innenministerium verbietet Hisbollah in Deutschland – Das Innenministerium hat die Aktivitäten der schiitisch-islamistischen Hisbollah in Deutschland verboten. In Moscheen und Kulturvereinen in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Bremen gab es Durchsuchungen. | tagesschau.de

  • 0


1 Kommentar
  • Joachim Kretschmann

    An dieses „Verbot“ werden sich diese Herrschaften natürlich halten, das versteht sich von selbst … die Hisbollah beackert nur den Boden, welcher schon seit Jahren gut bewässert wird mit „Kritik unter Freunden gegenüber Israel’s Politik“ oder der Aufhebung der Zollbefreiung von „Produkten aus den Besetzten Gebieten“, etc.! Hisbollah und Hamas leben, um zu töten – Israel tötet nur, um zu (über) leben, doch Israel’s Selbstverteidigung wird unisono als Bruch des Völkerrechts gebrandmarkt, ja, sogar von den Hintermännern jener Terroristen bis vor das Tribunal in Den Haag getragen und leider auch angenommen. Solange unsere Regierungen den Terrorismus dadurch belohnen, setzen sie ein falsches Signal, denn somit haben diese sich nun in den Hinterhöfen und Onlineforen tummelnden Speerspitzen Iran’s stets den Aufkleber der „moralischen Legitimität“ dabei, um neue Djihadisten zur Befreiung vom „Zionistischen Feind auf dem Boden Allahs“ anzuwerben. Doch in der UN oder der EU ist man selten an historischen Fakten interessiert, dort liest man lieber das Märchen vom Volk der Palästinenser – und leider auch in Berlin!
    Das Verbot war längst überfällig, doch es beseitigt nicht den eigentlichen Eiterherd des Israelhasses in Deutschland!

Hinterlasse eine Antwort