München: Mädchen (15) von mehreren Männern missbraucht und vergewaltigt | Abendzeitung-muenchen

  • 0

2 Kommentare
  • Joachim Gatesby
    Joachim Gatesby

    Der Bayerische Rundfunk hat folgende tröstliche Mitteilung für das mutmaßliche Opfer: „Dem BR-Polizeiexperten Oliver Bendixen zufolge sei die Tat – wenn sie so passiert ist – nicht mit dem Fall einer Gruppenvergewaltigung in Freiburg vergleichbar sei. Es gebe demnach keine Anhaltspunkte dafür, dass die Schülerin in an den Tatorten festgehalten worden sei. Ebenfalls gebe es keinen Hinweis darauf, dass eine Gruppenvergewaltigung stattgefunden habe.“ Im Übrigen wird erwähnt, dass das Opfer in einer betreuten Jugendeinrichtung lebe. Das bedeutet aber nur, dass die Jugendliche besonders vulnerabel ist/war. Auch dass die Tat erst spät einer Betreuerin gemeldet wurde, ist nicht ungewöhnlich. Immerhin besteht hinreichend Verdacht für U-Haft.

Hinterlasse eine Antwort