PA honors murderers of 3 Israeli teens – by Itamar Marcus and Nan Jacques Zilberdik – PMW Bulletins

  • 0

PA calls the terrorists „Shahids,“ meaning they achieve highest status in Islam 

PA terms for Israel’s killing of the murderers: „Execution“, „Heinous ‚Israeli‘ crime“, „Cowardly execution“, „Assassination“, „Execution crime“, „Premeditated crime‘, „Cold-blooded execution“

In June 2014, Hamas terrorists kidnapped and murdered three Israeli teenagers: Eyal Yifrach, 19, Gilad Shaar, 16, and Naftali Frenkel, 16. One of the boys managed to call the police from the car immediately following the kidnapping. In the police recording of the phone call, shots are heard followed by the murderers, Marwan Al-Qawasmi and Amer Abu Aisheh, laughing and celebrating….

  • 0

1 Kommentar
  • Roger Bückert
    Roger Bückert

    … und da gibt es aber immer noch Experten – leider auch unter den eingefleischten Israelfreunden – die an die (immer lächerlicher werdende) Zweistaatenlösung wie an ein Dogma glauben und das zu allem Überfluss noch zum Bestandteil von Israel-Solidaritäts-Erklärungen machen!!!!
    Gebiete, die Israel räumte:
    Gaza: Schon drei blutige Kriege und jahrelange Terrorisierung des Südens Israels, zuletzt ganz Israels.
    Dan Schueftan – ein Vertreter dafür, dass Israel auch die Westbank räumt meinte als Antwort auf eine diesbezüglich kritische Frage: Die Räumung des Gazastreifens habe Israel INSGESAMT stärker gemacht. Vielleicht sollte man der Hamas ein Dankeschön dafür sagen, dass sie Israel durch Raketenterror so stark machen…
    Libanon – dort kam die Hisbollah ans Ruder, die am besten gerüstete Terror-Organisation auf der Welt. Israel bereitet sich momentan auf eine weitere militärische Auseinandersetzung mit der Hisbollah vor.
    Sinai – immerhin kam ein kalter Frieden mit Israel dabei raus. Dass das Gebiet eine Brutstätte des Terrors geworden ist und ein auf Dauer hohes Sicherheitsrisiko auch für Israel darstellen wird, kann man schlichtweg nicht von der Hand weisen.

    Und da gibt es trotz allem immer noch solche Strategen, die meinen Israel solle auf den Golan und auch auf die militärischen Kontrolle der Westbank verzichten.
    Sie sagen, mit der heutigen Technik bzw. moderner militärischer Kriegsführung sei ein Gebiet auch anders zu kontrollieren.
    Wir sehen ja wie wunderbar das jüngst beim Gazastreifen geklappt hat. Da mussten Bodentruppen rein.
    Auch der Krieg gegen die Isis wird wohl nicht (aus der Luft) gewonnen werden. Auch da wird man wieder den Einsatz von Bodentruppen diskutieren.

    Nur bei der Westbank sollte das klappen? Freunde, träumt weiter!!! ….

Hinterlasse eine Antwort