Palästinenser: Hamas-Polizisten verprügeln in Gaza jugendliche Demonstranten | ZEIT ONLINE

  • 0

Gaza (AFP) Im von der radikalislamischen Hamas kontrollierten Gazastreifen hat die Polizei am Mittwoch auf Teilnehmer einer Protestkundgebung eingeprügelt und mehrere Demonstranten festgenommen. Wie ein AFP-Reporter berichtete, versammelten sich im Stadtteil Schedschaija, der im Gazakrieg des vergangenen Sommers von der israelischen Armee weitgehend zerstört wurde, rund 400 Jugendliche. Sie forderten den sofortigen Wiederaufbau der Wohnhäuser und ein Ende der innerpalästinensischen Spaltung zwischen säkularen Kräften und Islamisten….


9 comments
  • Sacha Stawski

    Ich will die Frankfurt Vorfälle nicht all zu sehr aufbauschen und habe mich deshalb dazu bisher kaum dazu geäußert. Das würde den Tätern zu sehr das geben was sie wollen: Aufmerksamkeit und die Leute einzuschüchtern. Zu viele Leute haben jetzt schon zu viel Angst und meinen deshalb an einem öffentlichen Fest, wie dem Israeltag, lieber nicht mehr teilzunehmen.
    Dennoch zur Info: Ein Jugendlicher mit Migrationshintergrund hat einen der Tische an unserem Stand, der mit einer Isr. Fahne geschmückt war, genau in die Mitte des Davidsterns mit aller Wucht getreten und hat dann die Beine in die Hand genommen, so daß er nicht mehr eingeholt werden konnte. Unsere Mitarbeiterin hinter dem Tisch hat glücklicherweise super schnell reagiert und ist nach hinten weg gesprungen, sonst wäre sie sicherlich schwer verletzt worden. In einem 2. Vorfall wurden ein paar der Chabad-Jungs auf dem nach Hause Weg vom Israeltag in der U-Bahn von Jugendlichen „Nordafrikanischer Herkunft“ übelst verbal angegriffen. In beiden Fällen verfolgte die Polizei.
    Die Kumpel des 1. Täters bekamen “Platzverweise”, die 2. Täter ebenfalls. Zwei der von mir angesprochenen Polizisten meinten es gäbe “keinen politischen Zusammenhang”. Das seien nur die üblichen Randalierer gewesen, die es auf jedem solchen Fest gebe. Der Oberkommissar sah das aber durchaus realistischer, sprach aber auch davon, daß man so etwas nicht wirklich verhindern könne, bzw. nur durch Aufklärung und eben genau durch Feste wie unseren Israeltag.
    Für die Zukunft werden noch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen eingeplant, damit solche Vorfälle besser verhindert und verfolgt werden können.

Leave a Reply