Religion : Campino: «Wir sind die Kampfmusik …

  • 0

Düsseldorf (dpa) – Angesichts jüngster Anschläge auf Synagogen und judenfeindlicher Parolen auf den Straßen wollen die Toten Hosen ihren Einsatz gegen Rechtsextremismus «knallhart» fortsetzen. «Argumentativ und sachlich lässt sich da sowieso nichts machen», sagte Frontmann Campino (52) in einem dpa-Interview. «Man muss knallhart dagegen halten.» Die Toten Hosen kämpfen seit über 25 Jahren mit ihren Liedern gegen Fremdenhass und Antisemitismus. Dafür werden sie am 1. Oktober mit der angesehenen Josef-Neuberger-Medaille der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf geehrt.

  • 0

Hinterlasse eine Antwort