Schweizer Professor: Belgien lügt wahrscheinlich über den Anschlag im jüdischen Museum – Nachrichten

  • 0

Ein Schweizer Professor schrieb auf Facebook, dass belgische Beamte Teil einer Verschwörung sein können, um den Anschlag auf das Jüdische Museum in Brüssel fälschlich als antisemitisch präsentieren zu können. Tariq Ramadan, ein in Genf ansässiger Dozent für zeitgenössische islamische Themen an der Universität Oxford in Großbritannien, spekuliert darüber das die Tötung von vier Menschen in der vergangenen Woche im Jüdischen Museum von Brüssel, ein vorsätzlicher Angriff auf israelische Geheimagenten war. Ramadan war von den Vereinigten Staaten die Einreise verboten worden, wegen der finanziellen Beiträge die er an die von den USA als Terrorganisation bezeichnete Hamas gezahlt hatte. Ramadan bestritt jedoch an die Hamas gezahlt zu haben, sondern an Wohlfahrtsverbände die nichts mit der Terrororganisation zu tun hätten, daraufhin wurde das Verbot aufgehoben…


8 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort