Terroranschag in Brüssel – Vorbote eines Tsumani djihadistisch–antisemitischer Gewalt

  • 0

Der Prophet Mohammed geriet auf seinem Weg, Herrscher von Medina zu werden, auch in Konflikt mit den ortsansässigen jüdischen Stämmen. In der Folge wurden alle drei geschlagen – getötet oder vertrieben. Ein Teil der Besiegten ließ sich in Chaibar, einer rund 150 Kilometer von Medina entfernten Oase nieder. Im Jahre 628 bekämpfte Mohammed diese jüdische Oasenstadt, dessen Bewohner nach kurzer Zeit kapitulierten. Die Oase Chaibar wurde so das erste von Mohammeds muslimischen Kleinstaat eroberte und unter seine Herrschaft gebrachte Gebiet.

Hinterlasse eine Antwort