Wahlkampf in Israel: „Die Demokratisierung des Bösen“ | SPIEGEL ONLINE

  • 0
2 Kommentare
  • Reiner Shmuel Schramm
    Reiner Shmuel Schramm

    Das Land gehört dem jüdischen Volk. Das ist schon deshalb so, da die Tora vorschreibt „im ganzen Land, die Gesetzte der Tora zu leben. In Israel hat es keine Verehrung von Götzen, egal welcher Coluer, zu geben. Da kann die Honestly verbreiten und der Spiegel schreiben was sie wollen. Ich bete und hoffe auf eine national-jüdisch-religiöse Regierung und die tchuwa des gesamten Volkes. Amen, B“H

Hinterlasse eine Antwort