Humoristen des Tages: Honestly Concerned

  • 0
Die Fußballweltmeisterschaft hebt den Bier- und Flaggenabsatz und befördert die Witzproduktion. Am Mittwoch teilte die »Bürgerinitiative Honestly Concerned«, die seit vier Jahren – »alarmiert von israelfeindlichen Presseberichten« – Medien beobachtet, mit, sie habe »eine animierte Karikatur« ins Internet gestellt, um vor der gegenwärtigen Politik des iranischen Präsidenten »und seinem Mullahregime« zu warnen: »Der Cartoon beginnt mit der Frage ›Goal?‹, die dann verschwindet, um Präsident Ahmadinedschad zu zeigen, der im gleichen Team wie Adolf Hitler mit einer Atombombe Fußball spielt. Die beiden dribbeln um Verteidiger wie Angela Merkel, Tony Blair, Jacques Chirac und Condoleezza Rice herum und schießen schließlich ein Tor. In dem Moment, da der ›Ball‹ ins Netz rollt, explodiert er und eine nukleare Wolke breitet sich aus. Der Cartoon endet mit dem Text ›Goal!!!‹ während Hitler und Ahmadinedschad jubeln und triumphierend feiern.«

In Internet tummeln sich Witzbolde aller Art, Honestly Con­cerned findet für seinen antifaschistischen Humor aber besondere Resonanz. In Nürnberg, Frankfurt am Main und am Mittwoch in Leipzig organisierten die bombigen Satiriker Demonstrationen zu Spielen der iranischen Nationalmannschaft. Als Redner traten u. a. die TV-Größe Michel Friedman (CDU), Bayerns Innenminister Günther Beckstein (CSU) und Claudia Roth, Vorsitzende von Bündnis90/Die Grünen auf. Die Initiative will mit ihrer Kampagne Aufmerksamkeit auf die Gefahren lenken, »die vom Iran nicht nur für Juden und Israel, sondern für die gesamte westliche Welt ausgehen«. Denn die hat zwar, ebenso wie Israel, im Gegensatz zum Iran jede Menge Atomwaffen, aber von ihr gehen keine Gefahren aus. Sie führt keine Angriffskriege, jedenfalls nicht bis zum nächsten. Vom Ersteinsatz nuklearer Waffen und Entwicklung von Mininukes reden Pentagon und NATO nur gezwungenermaßen und wen als Kind, Greis, Zivilist eine NATO-Bombe in Jugoslawien, eine US-Granate in Bagdad oder eine israelische Rakete in Gaza traf – sie war demokratisch legitimiert. Westliche Kriege haben stets ihren eigenen Humor.(asc)

Hinterlasse eine Antwort