Slide background
Honestly Concerned e.V. ist ein gemeinnütziger Verein - mit Juden
und Nichtjuden als Teilnehmer. Wir engagieren uns für eine
wahrhaftige Berichterstattung und gegen Antisemitismus,
Fremdenhass und Intoleranz.

Lesen Sie mehr

Slide background
Honestly Concerned e.V. ist ein gemeinnütziger Verein.
Wir werden weder staatlich, parteilich, oder sonst durch eine
bestimmte Organisation, religiöse Gemeinschaft oder andere
Quelle finanziell unterstützt. Wir sind allein auf die Hilfe unserer
Leser, Freunde und Förderer angewiesen.
Lesen Sie mehr
Slide background
Was ist Antisemitismus?
Lesen Sie mehr
Slide background
Wie schreibt man einen
wirksamen Leserbrief?
Lesen Sie mehr

Eintrag in Mailingliste

Email*


Liste(n) auswählen:
Innenpolitik/Antisemitismus
Nahostkonflikt
Sonderausgaben

Nahostkonflikt

Fridays For Future published this on Twitter on November 29th, 2022. What does Fridays For Future mean by this? What are they talking about?
Over 1.7 million Muslims live peacefully with Jews in Israel. Muslims and Jews are neighbors in Israel. They are work colleagues, teachers, lawyers, judges, politicians, policewomen, firemen, soldiers, cooks, sexual partners and much, much more. They laugh, live, eat, cry and argue with each other. They share the same country. They are connected to the trees, rivers, mountains, seas, lakes, towns, villages and deserts of their homeland, which they often include in their prayers. They are one family! Some are distant relatives, others trusted friends.

Die erstaunliche Stadt Jerusalem. Schönes Israel. Virtueller Spaziergang vom Gartengrab zum Garten Gethsemane auf dem Ölberg.
Herbst, Werktag, 11 Uhr, 23 °C

FRANKFURT (inn) – Der deutsch-jüdische Rapper Ben Salomo hat den Zukunftspreis der Israelstiftung in Deutschland erhalten. Der Musiker, der bürgerlich Jonathan Kalmanovich heißt, wurde für sein Engagement gegen Antisemitismus ausgezeichnet.
Der Zukunftspreis soll der Öffentlichkeit die gesellschaftliche Bedeutung des Wirkens von Ben Salomo vor Augen führen. „Wir wünschen uns, dass diese Ehrung ihn und alle, die antisemitischen Bestrebungen entgegentreten, sich für das jüdische Erbe Deutschlands einsetzen, an die Katastrophe des Holocausts erinnern und das besondere Verhältnis zu Israel pflegen, Mut macht, ihre außergewöhnliche Arbeit und ihr Engagement zu erweitern und zu verstetigen“, sagte der Kuratoriumsvorsitzende und ehemalige erste Vizepräsident des nordrhein-westfälischen Landtags, Edgar Moron, im Rahmen der Preisverleihung am Dienstag in Frankfurt....
BERLIN (inn) – Dort, wo Menschen sich persönlich begegnen, kann es langfristig Frieden zwischen Völkern geben. Das sagte der israelische Botschafter in Deutschland, Ron Prosor, am Dienstagabend in Berlin. Die Abraham-Abkommen würden einen solchen Austausch zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarn ermöglichen. Daher finde momentan im Nahen Osten eine Zeitenwende statt.

Holon ist eine Stadt am zentralen Küstenstreifen Israels, südlich von Tel Aviv. Holon ist Teil der Metropolregion Gush Dan. Virtueller Spaziergang in den Stadtteilen Tel Giborim und Holon ha-Yeruka.
Herbst, Werktag,
14:00 Uhr, 21°C / 69,8°F

Approximately 50 students demonstrated outside the Cambridge Union on Wednesday evening, protesting a talk given by Dan Meridor, Israel’s former Deputy Prime Minister.
Mr Meridor, invited for a campus tour by the Pinsker Centre think tank, spoke for approximately an hour at the Cambridge society on a range of subjects including Iran, the Abraham Accords and the peace process with the Palestinians. Outside the venue, students were recorded chanting “from the river to the sea, Palestine will be free”, a video of which was posted on the Pinsker Centre’s twitter profile.
The Iranian and Turkish regimes, as well as their Shia and Sunni-Islamist proxies in Syria and Iraq, have intensified their political and violent attacks against Kurdish populations in Iran, Iraq, Syria, and Turkey. Since the killing of the Kurdish woman, Jina (Mahsa) Amini, the Iranian regime’s military forces and militias have slain over 400 people. Kurds made up the vast bulk of these victims. Last week, the regime’s troops alone carried out a carnage, killing at least 40 Kurds and detaining many more. They have also targeted Kurdish refugees and dissidents in Iraq’s Kurdistan Region, murdering and wounding a large number of people. While the Iranian government conducts extreme restrictions on Kurdish communities both inside and outside of Iran, the Turkish government’s oppressive actions are equally savage.

While others would mourn, the PA revels in the death of Palestinian children and youth. As is being exposed daily this week by Palestinian Media Watch in honor of World Children’s Day, the PA actively encourages youth to seek death for “Palestine” and “Allah,” promoting it as a “wedding” to 72 Virgins in Paradise...

Prime Minister-designate Benjamin Netanyahu pledged the right-religious coalition he is cobbling together won’t impose “Talmudic law” on Israel, while calling former US president Donald Trump’s meeting last week with rapper Kanye West and known antisemite Nick Fuentes “a mistake.”
A senior Ukrainian military delegation visited Israel last week in a bid to secure defense assistance, according to a news report on Israeli television Monday.
The delegation, which included a top Ukrainian military commander, held several meetings with Israel Defense Forces and Defense Ministry officials, Channel 13 news reported.

Innenpolitik

Buchpräsentation und Szenische Lesung mit Anita Haviv-Horiner, Petra Nadolny und Carlos Garcia Piedra
Antisemitismus ist eine Konstante der deutschen und europäischen Geschichte. Jüdinnen und Juden in Deutschland und Europa scheinen zunehmend als stereotypes Kollektiv wahrgenommen zu werden. Dies gilt auch für den Blick auf das Regierungshandeln des Staates Israel. Dabei zeigen die von Anita Haviv-Horiner geführten 23 Interviews mit israelischen Jüdinnen und Juden, die Teile ihres Lebens in Deutschland, Österreich, Frankreich, Großbritannien, Polen, Ungarn, Italien, den Niederlanden oder Belgien verbracht haben, vor allem ein multiperspektivisches und breit gefächertes Bild. Die Einstellungen der Interviewten zu den unterschiedlichen Erscheinungsformen des gegenwärtigen Antisemitismus in Europa, der Rolle Israels und der Frage nach dem Verhältnis von Judenhass und der Ablehnung anderer Minderheiten sind so divers wie ihre Biografien und und Familiengeschichten.
Buchpräsentation und Szenische Lesung aus ausgewählten Interviews finden mit folgenden Gästen statt: -
Anita Haviv-Horiner, Autorin und Bildungsexpertin. Leiterin der Agentur Israel Encounter Programs, Tel Aviv, Israel.
- Petra Nadolny, Schauspielerin und Autorin. Aktuell in "Masel Tov Cocktail" in der ARD-Mediathek zu sehen - ein mit dem Grimme-Preis ausgezeichneter Kurzfilm über den Alltag eines jungen Juden in Deutschland.
- Carlos Garcia Piedra, Schauspieler und Sprecher. Er ist mit dem Theaterstück "Scherben" von Arthur Miller derzeit auf Deutschland-Tournee.
Moderation: Dr. Hans-Georg Golz (Leiter Fachbereich Print der Bundeszentrale für politische Bildung)


Fridays For Future published this on Twitter on November 29th, 2022. What does Fridays For Future mean by this? What are they talking about?
Over 1.7 million Muslims live peacefully with Jews in Israel. Muslims and Jews are neighbors in Israel. They are work colleagues, teachers, lawyers, judges, politicians, policewomen, firemen, soldiers, cooks, sexual partners and much, much more. They laugh, live, eat, cry and argue with each other. They share the same country. They are connected to the trees, rivers, mountains, seas, lakes, towns, villages and deserts of their homeland, which they often include in their prayers. They are one family! Some are distant relatives, others trusted friends.

Seit mehr als einem Jahr steht die frühere KZ-Sekretärin Irmgard Furchner vor Gericht. Kurz vor Urteilsverkündung plädieren die Anwälte der Opfer – und fordern die Angeklagte auf, endlich über das Grauen im Lager Stutthof zu berichten.

Am 14.11.2022 begeisterte Rabbiner Andrew Steiman aus Frankfurt im Rahmen der Jüdischen Kulturwochen Hanau die Zuschauer im Olof-Palme-Haus mit einem wunderbaren Abend über den Jüdischen Humor.
Die Jüdische Gemeinde Hanau zeichnete den Vortrag im Rahmen des Projektes "Judentum-digital" auf und stellt diesen nun auf ihren Kanälen für Sie online.
Wir wünschen viel Spaß und viele Lacher!

Essen. Die NRW-Antisemitismusbeauftragte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat sich nach den Schüssen auf die Alte Synagoge in Essen entsetzt gezeigt.
Die NRW-Antisemitismusbeauftragte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat sich nach einem Besuch des früheren Rabbinerhauses der Alten Essener Synagoge entsetzt und besorgt über die Schüsse auf das Gebäude vor knapp zwei Wochen gezeigt. „Da ist eindeutig bewusst und gezielt geschossen worden“, sagte die Antisemitismusbeauftragte am Dienstag. „Da wollte jemand zeigen: Wir können das beschädigen. Und wenn wir das können, können wir auch noch ganze andere Dinge tun.“
FRANKFURT (inn) – Der deutsch-jüdische Rapper Ben Salomo hat den Zukunftspreis der Israelstiftung in Deutschland erhalten. Der Musiker, der bürgerlich Jonathan Kalmanovich heißt, wurde für sein Engagement gegen Antisemitismus ausgezeichnet.
Der Zukunftspreis soll der Öffentlichkeit die gesellschaftliche Bedeutung des Wirkens von Ben Salomo vor Augen führen. „Wir wünschen uns, dass diese Ehrung ihn und alle, die antisemitischen Bestrebungen entgegentreten, sich für das jüdische Erbe Deutschlands einsetzen, an die Katastrophe des Holocausts erinnern und das besondere Verhältnis zu Israel pflegen, Mut macht, ihre außergewöhnliche Arbeit und ihr Engagement zu erweitern und zu verstetigen“, sagte der Kuratoriumsvorsitzende und ehemalige erste Vizepräsident des nordrhein-westfälischen Landtags, Edgar Moron, im Rahmen der Preisverleihung am Dienstag in Frankfurt....
Potsdam. Der ehemalige RAF-Gründer, NPD-Anwalt und Holocaust-Leugner Horst Mahler muss sich wieder einmal vor Gericht verantworten. Wegen Volksverhetzung und Leugnung des nationalsozialistischen Völkermords an den Juden wird ihm seit Dienstag am Landgericht der Prozess gemacht – am Vormittag wurde ein Teil der Anklage verlesen. Darin geht es um Texte, die der heute 86-Jährige zwischen 2013 und 2017 teilweise aus der damals verbüßten Strafhaft heraus verschickt beziehungsweise veröffentlicht haben soll. Darunter sind „Fünf Grundsätze spiritueller Kriegsführung“ gegen Juden.
Würzburg (POW) An die erste Deportation von Jüdinnen und Juden aus Würzburg am 27. November 1941 haben am Montagabend, 28. November, die Gemeinschaft Sant’Egidio und die Israelitische Kultusgemeinde erinnert. Seit dem Jahr 2000 findet diese Veranstaltung in Zusammenarbeit der katholischen und der evangelisch-lutherischen Kirche statt. Rund 250 Personen zogen nach Polizeiangaben von der Gedenkstätte „DenkOrt Deportationen 1941-1944“ am Hauptbahnhof schweigend durch die Innenstadt zum Innenhof des Rathauses. Einige trugen Schilder mit den Namen der nationalsozialistischen Konzentrationslager, in denen jüdische Menschen aus Unterfranken getötet wurden.
Approximately 50 students demonstrated outside the Cambridge Union on Wednesday evening, protesting a talk given by Dan Meridor, Israel’s former Deputy Prime Minister.
Mr Meridor, invited for a campus tour by the Pinsker Centre think tank, spoke for approximately an hour at the Cambridge society on a range of subjects including Iran, the Abraham Accords and the peace process with the Palestinians. Outside the venue, students were recorded chanting “from the river to the sea, Palestine will be free”, a video of which was posted on the Pinsker Centre’s twitter profile.
JTA — Nearly seven months after they were denied boarding in Frankfurt, a group of more than 100 Hasidic Lufthansa passengers are getting paid for their troubles.
The German airline is paying each passenger $20,000, plus $1,000 to reimburse them for expenses incurred during the May incident, according to Dan’s Deals, a US discount travel website, which first reported the incident at the time. After legal fees and some other expenses, each passenger will net approximately $17,400, the site reported Tuesday.