Slide background
Honestly Concerned e.V. ist ein gemeinnütziger Verein - mit Juden
und Nichtjuden als Teilnehmer. Wir engagieren uns für eine
wahrhaftige Berichterstattung und gegen Antisemitismus,
Fremdenhass und Intoleranz.

Lesen Sie mehr

Slide background
Honestly Concerned e.V. ist ein gemeinnütziger Verein.
Wir werden weder staatlich, parteilich, oder sonst durch eine
bestimmte Organisation, religiöse Gemeinschaft oder andere
Quelle finanziell unterstützt. Wir sind allein auf die Hilfe unserer
Leser, Freunde und Förderer angewiesen.
Lesen Sie mehr
Slide background
Was ist Antisemitismus?
Lesen Sie mehr
Slide background
Wie schreibt man einen
wirksamen Leserbrief?
Lesen Sie mehr

Eintrag in Mailingliste

Liste(n) auswählen:

Nahostkonflikt

Some 5,000 documents were stolen 10 years ago from Tel Aviv; archive to be handed over at Israeli embassy in Berlin and then moved to Israel’s National Library
Dan Caesarea reopens after 8 months of renovations, as part of luxury hotel chain’s new strategy to attract younger generation with sleeker options
Swiss-based, Israeli-born Ronit Raphael is an owner of a global beauty empire, which she started at a tender age of 20, and has Hollywood celebrities joining her beauty treatments’ waitlist; now she’s launching her latest revolutionary anti-aging products
The past weekend was one of the most successful for Israel in the international arena in a long time. The Eurovision Song Contest in Tel Aviv - viewed by hundreds of millions of people - was one of the most impressive productions in the competition’s history. Australia reelected one of Israel closest allies, Scott Morrison, for another term as prime minister (despite everyone predicting a defeat for his conservative coalition). And finally, in the most important development of all, the German parliament voted to designate the Boycott, Divestment and Sanctions movement as anti-Semitic.
A group of hardcore BDS activists disrupted a book presentation on Friday, by the Israeli author Arye Sharuz Shalicar in northern Germany.
In a telephone interview with The Jerusalem Post on Monday, Sharuz Shalicar, who is back in Israel, said minutes into his presentation, in front of about 80 people in the town of Aurich, two men ratcheted up the volume of music on their mobile phone devices and then called him a "war criminal."
„Laut dem Guardian hat der wohl prominenteste Militärführer des Iran erst kürzlich irakische Milizen in Bagdad getroffen und ihnen mitgeteilt, ‚dass sie sich auf einen Stellvertreterkrieg vorbereiten sollen.‘ Zwei hochrangige Nachrichtendienste gaben an, dass Qassem Soleimani, der Anführer der mächtigen Quds-Einheit des Iran, vor drei Wochen die unter dem Einfluss Teherans stehenden Milizen zu einem Treffen einberief, als die Spannungen in der Region weiter zunahmen. Es wird davon ausgegangen, dass die Mobilisierung der regionalen Verbündeten des Iran bei den USA die Befürchtungen ausgelöst hat, dass ihre Interessen im Nahen Osten einer großen Bedrohung ausgesetzt sind. Großbritannien hat am Donnerstag bereits die Bedrohungsstufe für britische Truppen im Irak erhöht.
JERUSALEM / GAZA, 21.05.2019 (TPS/IH) – Zwei Kinder aus Gaza sind von ihren Eltern am Erez-Grenzübergang ausgesetzt worden. Die Kinder waren zuvor im Al-Makassed-Krankenhaus in Jerusalem medizinisch behandelt worden. Nach der Entlassung am Sonntag sind die Eltern untergetaucht und halten sich nun illegal in Israel auf.
Die Armee hat inzwischen bekannt gegeben, dass sie die beiden Kinder sicher nach Gaza zurückgebracht hat.
Das Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA) gerät schon wieder in die Nähe fragwürdiger Akteure.
Dieses Mal will das renommierte Zentrum offenbar mit dem umstrittenen Berliner Theatermacher Ahmed Shah zusammenarbeiten. Shah war 2016 ausgerechnet mit israelfeindlichen Aussagen in die Schlagzeilen geraten, woraufhin ihm der Senat damals geplante Fördergelder strich.
JERUSALEM, Israel - It was called “Operation Good Neighbor.” Since 2016 years, the Israel Defense Forces provided tons of food, powdered milk, fuel, and medical help to Syrians caught in the ravages of the Syrian civil war.
Christian Zionist journalist and author, Dr. Mike Evans, told i24NEWS on Monday that the United Arab Emirates (UAE) Crown Prince told him he wants to visit Jerusalem.
Dr. Evans also said that "Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu stepped up to the plate for him (Crown Prince)" when former US President Barack Obama refused to take out an Iranian ship with missiles.

Innenpolitik

“Wir lassen antisemitische und israelfeindliche Wahlplakate der Partei „Die Rechte“ abhängen, die Kosten werden der Partei in Rechnung gestellt. „Die Rechte“ hat keine Genehmigung, in Bochum zu plakatieren. Auch wird wegen der Inhalte der Plakate Strafanzeige erstattet. #bochum”

Als Wahlkampfhelferin für Weber war Merkel nach Zagreb gereist. Doch wie jetzt bekannt wurde, überschatteten nationalistische Misstöne ihren Auftritt.
The past weekend was one of the most successful for Israel in the international arena in a long time. The Eurovision Song Contest in Tel Aviv - viewed by hundreds of millions of people - was one of the most impressive productions in the competition’s history. Australia reelected one of Israel closest allies, Scott Morrison, for another term as prime minister (despite everyone predicting a defeat for his conservative coalition). And finally, in the most important development of all, the German parliament voted to designate the Boycott, Divestment and Sanctions movement as anti-Semitic.
A group of hardcore BDS activists disrupted a book presentation on Friday, by the Israeli author Arye Sharuz Shalicar in northern Germany.
In a telephone interview with The Jerusalem Post on Monday, Sharuz Shalicar, who is back in Israel, said minutes into his presentation, in front of about 80 people in the town of Aurich, two men ratcheted up the volume of music on their mobile phone devices and then called him a "war criminal."

Gespräch, belauscht in einer Frankfurter Kneipe.
Am Nebentisch sitzen zwei Paare so um die Ende fünfzig. Sie hätten da auch genau so vor dreißig Jahren sitzen können. Typ: Linksalternatives Nordend.
Man spricht über die Verurteilung des BDS-Movements durch den Bundestag. Und was ich hörte, ging ungefähr so:
"Also so weit sind wir schon gekommen, dass die soviel Einfluss haben", erklärt einer und senkt dann die Stimme, beugt sich vor, "also dass die CDU und FDP vor denen einknicken, das verwundert mich nicht, aber inzwischen auch die Genossen bei der Linken?
Ihr wisst doch, BDS, das sind die die gegen die israelische Apartheid kämpfen, gegen die Unterdrückung der Palästinenser. Aber das darf man in Deutschland natürlich so nicht. Dafür sorgen die schon."

Der Protest gegen die antisemitischen Plakate der Partei "Die Rechte" wird immer größer. Nun engagieren sich auch fünf Schulen aus dem Schwalm-Eder-Kreis gegen rechte Hetze.
Das Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA) gerät schon wieder in die Nähe fragwürdiger Akteure.
Dieses Mal will das renommierte Zentrum offenbar mit dem umstrittenen Berliner Theatermacher Ahmed Shah zusammenarbeiten. Shah war 2016 ausgerechnet mit israelfeindlichen Aussagen in die Schlagzeilen geraten, woraufhin ihm der Senat damals geplante Fördergelder strich.

Unbekannte haben in Gießen die antisemitische Parole "Zins = Zion" auf eine Hauswand gesprüht. Der Spruch assoziiert Zinsen mit Jüdischem und verbreitet damit das antisemitische Stereotyp, Juden seien verantwortlich für Ungerechtigkeit und wirtschaftliche Krisen. Dieser Topos fand weite Verbreitung durch die nationalsozialistische Ideologie, ist bis heute aber auch in esoterischen, verschwörungsideologischen, antikapitalistischen und vielen weiteren Kontexten wirksam.
#Antisemitismus #Hessen 

Isaac Butterfield walks back apology, accuses media of ‘an all-out assault on me’ and defends his right to free speech
Two Hasidic teenagers were harassed with anti-Semitic epithets in the Borough Park neighborhood of Brooklyn, New York.
The boys were walking home at about 1:30 a.m. Saturday when a car with four men pulled up next to them.

Videos

[Youtube_Channel_Gallery user="UCcWV1kus_mustc54AIcaDCg" identify_by="channelid" key="AIzaSyD21oRaN_S99tXaTE90sfWmlTwDYFCAjXo" maxitems="5" thumb_columns_ld="1" player="1" title="1" description="0" description_words_number="6" thumbnail_alignment="left" thumbnail_alignment_width="90" title_tag="h5" thumb_pagination="1" link="0"]