Slide background
Honestly Concerned e.V. ist ein gemeinnütziger Verein - mit Juden
und Nichtjuden als Teilnehmer. Wir engagieren uns für eine
wahrhaftige Berichterstattung und gegen Antisemitismus,
Fremdenhass und Intoleranz.

Lesen Sie mehr

Slide background
Honestly Concerned e.V. ist ein gemeinnütziger Verein.
Wir werden weder staatlich, parteilich, oder sonst durch eine
bestimmte Organisation, religiöse Gemeinschaft oder andere
Quelle finanziell unterstützt. Wir sind allein auf die Hilfe unserer
Leser, Freunde und Förderer angewiesen.
Lesen Sie mehr
Slide background
Was ist Antisemitismus?
Lesen Sie mehr
Slide background
Wie schreibt man einen
wirksamen Leserbrief?
Lesen Sie mehr

Eintrag in Mailingliste

Email*


Liste(n) auswählen:
Innenpolitik/Antisemitismus
Nahostkonflikt
Sonderausgaben

Nahostkonflikt

Anlässlich der Ankündigung Israels und Sudans, ihre Beziehungen zu normalisieren, erklärte ein Sprecher des Auswärtigen Amts heute (24.10.):
Wir begrüßen die Ankündigung Israels und Sudans, ihre Beziehungen zu normalisieren. Nach den Normalisierungsabkommen Israels mit Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten ist dies ein weiterer wichtiger Schritt zu mehr Stabilität und zu einem friedlicheren Verhältnis zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarn. Die USA haben bei der Vermittlung dieser Übereinkommen eine entscheidende Rolle gespielt, wofür ihnen Dank und Anerkennung gebührt.
United Arab Emirates citizens will be able to stay in Israel for up to 90 days on a single visit, the Gulf power's state news agency WAM said on Thursday, after it became the first Arab nation to reach a visa-exemption agreement with Israel.
Millions of people planned to come to Israel this year but were forced to cancel due to the pandemic. This is disappointing for them − and downright disastrous for the Israeli tourism industry.
Here’s your chance to both experience Israel in a powerful way and support Israeli tour guides during this challenging period. With twelve online, experiential tours scheduled over the course of the year – from November through April – you’ll visit Israel twice a month… without the jet-lag.
JERUSALEM / BERLIN (inn) – Mit einer Schweigeminute für Thomas Oppermann hat am Montag in der Knesset die Sitzung der Israelisch-Deutschen Parlamentariergruppe begonnen. Denn der unerwartet mit 66 Jahren verstorbene SPD-Politiker gehörte zu den stellvertretenden Vorsitzenden der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe im Bundestag. Und so bekundeten die Abgeordneten zum Auftakt der Sitzung dem deutschen Volk ihr Beileid, wie es in einer Mitteilung der Knesset heißt.
Besonders prekär ist das diese Bank, in Deutschland eine 100 prozentige Tochterbank in Frankfurt besitzt!
Unsere Bank mit Hauptsitz in Frankfurt am Main ist eine 100-prozentige Tochter der Kuveyt Türk Katılım Bankası A.Ş. (Kuveyt Türk Beteiligungsbank) in Istanbul. Bereits im Jahr 2004 eröffnete die Kuveyt Türk eine Repräsentanz in Deutschland. Seither leistete die Bank Pionierarbeit und machte die Öffentlichkeit mit dem wertebewussten, ethischen und gesellschaftlich verantwortungsvollen islamischen Bankwesen bekannt. 2010 erfolgte mit der Lizenz für die Drittstaateneinlagenvermittlung der erfolgreiche Markteintritt in Deutschland. Im Oktober 2012 reichte die Kuveyt Türk Katılım Bankası A.Ş. ihren Antrag auf Erteilung einer Bankenlizenz bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ein.
Offenbar hat die Bank auch große Sympatien für die DITIB Bewegung in Deutschland! Auch sie ist in der DITIB Passage (um die DITIB Moschee) als Bank eingezogen!
Höhepunkt am Dienstag war die Eröffnung der Einkaufspassage, die sich unterhalb des Kuppelbaus befindet. Eine Fast-Food-Kette, ein Friseurladen, eine Bank, in der die Vorgaben des Islams zum Zinsverzicht oder Spekulationsverbot beachtet werden, und eine Buchhandlung sind unter anderem Geschäfte, die in der Einkaufshalle Besucher locken sollen.
Wie hat eine türkische Bank die Hamas finanziert?
Ein örtliches US-Gericht hat entschieden, dass eine ausländische Bank in Istanbul die Terrororganisation Hamas finanziert hat, was zu den Vorwürfen der Türkei beiträgt, die Finanzierung von Terroristen zu erleichtern.
Laut Arab News hat Ankara zu der Entscheidung geschwiegen, aber nach dem Gerichtsurteil könnte die Türkei einer weiteren globalen Isolation ausgesetzt sein und ihre Beziehungen zu Israel könnten beeinträchtigt werden.
Drei US-amerikanische Anwaltskanzleien, darunter Stan Mitchell, haben im vergangenen Jahr rechtliche Schritte gegen die kuwaitische türkische Bank eingeleitet, ihr wird vorgeworfen den Terrorismus zu finanzieren.
Die Operation folgt den Morden an dem israelischen Ehepaar Orphan und Naama Hanken, die im Westjordanland erschossen wurden. Er wurde von vier Kindern im Alter von vier bis neun Jahren begleitet, die bei dem Vorfall verletzt wurden.
Orphan Hanken hatte die amerikanische Staatsbürgerschaft, während seine Frau Ausländerin war. Die Hamas begrüßte den Angriff als "mutigen Widerstand".
In seiner Entscheidung entschied das New Yorker Bezirksgericht, dass die kuwaitische türkische Bank mehrere Bankkonten zur Finanzierung der Hamas geführt hatte.
Dem Gericht zufolge war sich die Bank "der Erleichterung der gewalttätigen Aktivitäten der Hamas durch diese Konten voll bewusst".
Jonathan Schenzer, Vizepräsident für Forschung bei der Stiftung zur Verteidigung der Demokratien, schrieb am Freitag in einem Tweet: "Wir alle wussten von der Unterstützung des Iran für die Hamas, waren uns aber der Tatsache nicht bewusst, dass die Türkei Bietet finanzielle Unterstützung.
Das Gericht kritisierte auch die Türkei dafür, dass sie die Stiftung für Menschenrechte und Freiheiten und humanitäre Hilfe (IHH), die Spenden für die Hamas im Land sammelt, nicht verboten habe.
Die Gerichtsentscheidung sagte von 2012 bis 2015 half die Kuwait Turkish Bank, Igmor, IHH und IUG über eine Reihe von Konten zu finanzieren. Am Donnerstag behauptete die britische Zeitung The Times, die Hamas habe in Istanbul ein geheimes Hauptquartier eingerichtet, von dem aus sie Cyber-Angriffe durchführte und Botschaften in Saudi-Arabien und den Emiraten im Nahen Osten und in Europa ausspionierte.
Im August kritisierten die Vereinigten Staaten scharf die Türkei für die Aufnahme der beiden Hamas-Führer Erdogans.
Ein Sprecher des US-Außenministeriums sagte in einem Tweet, dass die Vereinigten Staaten entschieden gegen die Aufnahme der beiden Hamas-Führer durch Präsident Erdogan protestierten und dass solche Kontakte die Türkei isolieren und die globalen Bemühungen gegen den Terrorismus beeinträchtigen könnten.
Übersetzter Artikel aus:
Head of Jerusalem medical center says proposal could turn Hadassah into a ‘medical power in the UAE,’ denies using talks to leverage funds from Finance Ministry

The delegation, led by entrepreneur and JVP founder Erel Margalit, includes 13 CEOs from cyber, fintech, and foodtech industries

Eine ohne Kopftuch Fahrrad fahrende Frau hat in der Stadt Najafabad im Zentrum des Iran für Tumult gesorgt. Die Radfahrerin sei festgenommen worden, erklärte der örtliche Verwaltungspräsident Modjtaba Raie am Dienstag laut der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA. Ihr würden „Normbruch und Respektlosigkeit gegenüber den islamischen Kleidervorschriften“ vorgeworfen. Am Dienstag fand in der ultrakonservativen Stadt zudem eine Protestaktion gegen die Radlerin statt.

New publication @fes_mena
“A Return to Diplomacy: The Iran Nuclear Deal and a Democratic White House”
On the challenges and options to revive the Iran nuclear deal under a
#Biden presidency. With a foreword by @sigmargabriel 

http://library.fes.de/pdf-files/iez/16573.pdf

PRESSEERKLÄRUNG: +++ VERHARMLOSUNG VON ANTISEMITISMUS AM JAHRESTAG DER REICHSPOGROMNACHT ANLÄSSLICH DES ANSCHLAGS VON HALLE +++ AG Antifa im Studierendenrat der Universität Halle kritisiert Veranstaltung des Interdisziplinären Zentrums für europäische Aufklärung…

Innenpolitik

Besonders prekär ist das diese Bank, in Deutschland eine 100 prozentige Tochterbank in Frankfurt besitzt!
Unsere Bank mit Hauptsitz in Frankfurt am Main ist eine 100-prozentige Tochter der Kuveyt Türk Katılım Bankası A.Ş. (Kuveyt Türk Beteiligungsbank) in Istanbul. Bereits im Jahr 2004 eröffnete die Kuveyt Türk eine Repräsentanz in Deutschland. Seither leistete die Bank Pionierarbeit und machte die Öffentlichkeit mit dem wertebewussten, ethischen und gesellschaftlich verantwortungsvollen islamischen Bankwesen bekannt. 2010 erfolgte mit der Lizenz für die Drittstaateneinlagenvermittlung der erfolgreiche Markteintritt in Deutschland. Im Oktober 2012 reichte die Kuveyt Türk Katılım Bankası A.Ş. ihren Antrag auf Erteilung einer Bankenlizenz bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ein.
Offenbar hat die Bank auch große Sympatien für die DITIB Bewegung in Deutschland! Auch sie ist in der DITIB Passage (um die DITIB Moschee) als Bank eingezogen!
Höhepunkt am Dienstag war die Eröffnung der Einkaufspassage, die sich unterhalb des Kuppelbaus befindet. Eine Fast-Food-Kette, ein Friseurladen, eine Bank, in der die Vorgaben des Islams zum Zinsverzicht oder Spekulationsverbot beachtet werden, und eine Buchhandlung sind unter anderem Geschäfte, die in der Einkaufshalle Besucher locken sollen.
Wie hat eine türkische Bank die Hamas finanziert?
Ein örtliches US-Gericht hat entschieden, dass eine ausländische Bank in Istanbul die Terrororganisation Hamas finanziert hat, was zu den Vorwürfen der Türkei beiträgt, die Finanzierung von Terroristen zu erleichtern.
Laut Arab News hat Ankara zu der Entscheidung geschwiegen, aber nach dem Gerichtsurteil könnte die Türkei einer weiteren globalen Isolation ausgesetzt sein und ihre Beziehungen zu Israel könnten beeinträchtigt werden.
Drei US-amerikanische Anwaltskanzleien, darunter Stan Mitchell, haben im vergangenen Jahr rechtliche Schritte gegen die kuwaitische türkische Bank eingeleitet, ihr wird vorgeworfen den Terrorismus zu finanzieren.
Die Operation folgt den Morden an dem israelischen Ehepaar Orphan und Naama Hanken, die im Westjordanland erschossen wurden. Er wurde von vier Kindern im Alter von vier bis neun Jahren begleitet, die bei dem Vorfall verletzt wurden.
Orphan Hanken hatte die amerikanische Staatsbürgerschaft, während seine Frau Ausländerin war. Die Hamas begrüßte den Angriff als "mutigen Widerstand".
In seiner Entscheidung entschied das New Yorker Bezirksgericht, dass die kuwaitische türkische Bank mehrere Bankkonten zur Finanzierung der Hamas geführt hatte.
Dem Gericht zufolge war sich die Bank "der Erleichterung der gewalttätigen Aktivitäten der Hamas durch diese Konten voll bewusst".
Jonathan Schenzer, Vizepräsident für Forschung bei der Stiftung zur Verteidigung der Demokratien, schrieb am Freitag in einem Tweet: "Wir alle wussten von der Unterstützung des Iran für die Hamas, waren uns aber der Tatsache nicht bewusst, dass die Türkei Bietet finanzielle Unterstützung.
Das Gericht kritisierte auch die Türkei dafür, dass sie die Stiftung für Menschenrechte und Freiheiten und humanitäre Hilfe (IHH), die Spenden für die Hamas im Land sammelt, nicht verboten habe.
Die Gerichtsentscheidung sagte von 2012 bis 2015 half die Kuwait Turkish Bank, Igmor, IHH und IUG über eine Reihe von Konten zu finanzieren. Am Donnerstag behauptete die britische Zeitung The Times, die Hamas habe in Istanbul ein geheimes Hauptquartier eingerichtet, von dem aus sie Cyber-Angriffe durchführte und Botschaften in Saudi-Arabien und den Emiraten im Nahen Osten und in Europa ausspionierte.
Im August kritisierten die Vereinigten Staaten scharf die Türkei für die Aufnahme der beiden Hamas-Führer Erdogans.
Ein Sprecher des US-Außenministeriums sagte in einem Tweet, dass die Vereinigten Staaten entschieden gegen die Aufnahme der beiden Hamas-Führer durch Präsident Erdogan protestierten und dass solche Kontakte die Türkei isolieren und die globalen Bemühungen gegen den Terrorismus beeinträchtigen könnten.
Übersetzter Artikel aus:

PRESSEERKLÄRUNG: +++ VERHARMLOSUNG VON ANTISEMITISMUS AM JAHRESTAG DER REICHSPOGROMNACHT ANLÄSSLICH DES ANSCHLAGS VON HALLE +++ AG Antifa im Studierendenrat der Universität Halle kritisiert Veranstaltung des Interdisziplinären Zentrums für europäische Aufklärung…

Handwritten notes for speeches given by Nazi dictator Adolf Hitler have been sold at auction in Munich. Jewish groups had expressed concerns that they might serve as encouragement to neo-Nazis.
„Deutschland steht im unmittelbaren Zielspektrum terroristischer Organisationen“: Mehr als 1100 Islamisten leben derzeit in Deutschland. Seit der tödlichen Messerattacke in Dresden steht nun das Abschiebeverbot nach Syrien auf dem Prüfstand.
Die Debatten um Kunst und Begrifflichkeiten in Zusammenhang mit Antisemitismus und Rassismus nehmen heuer breiten Raum in der öffentlichen Diskussion in Bamberg ein. Mohrenhaus und Bayerlein-Bilder prägten in den letzten Wochen und Monaten die Schlagzeilen - der umstrittene Name des Geschäftshauses bleibt, während die Gemälde des Nazi-Anhängers aus dem Rathaus entfernt wurden. Und auch der Domberg bleibt von solchen Vorwürfen nicht verschont. So wird Kritik laut an zwei nicht unproblematischen Statuen im Dom.
  • Sources say Keir Starmer is infuriated with Stephen Kinnock for using Commons debate to accuse Israel of behaviour 'tantamount to profiting from the proceeds of crime'
  • Labour did not deny reports that Mr Kinnock had been reprimanded for remarks
  • Mr Kinnock also called on UK to 'ban all products that originate from Israeli settlements in the occupied territories' 
BERLIN taz | Zwei Polizeischüler, die im Juni 2019 wegen Sieg-Heil-Rufen bei einem Basketballspiel zu einer Geldstrafe verurteilt worden waren, sind am Freitagabend vom Berliner Landgericht nach einer dreitägigen Berufsverhandlung freigesprochen worden.
In Frankreich ist eine 19-Jährige Studentin, die im Internet die islamistisch motivierte Ermordung des Lehrers Samuel Paty begrüßt hatte, zu einer viermonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden.
Sowohl in Serbien als auch in Kosovo zeugen Gebäude und Fotos von einer langjährigen jüdischen Geschichte in der Region. Für viele Juden ersetzt jetzt die Gemeinde die verlorene Familie. Rabbi Isak Asijel: "Auch eine kleine Gemeinde kann immer noch sehr lebendig sein!"