Nahostkonflikt

Nahostkonflikt

Syrische und iranische Geheimdienste unterstützten Hisbollah im Libanonkrieg

Während der Kämpfe im Libanon erhielt die Hisbollah direkte Geheimdienstunterstützung von Syrien. Hierbei wurden gesammelte Daten von Horchposten genutzt, die gemeinsam von russischen und syrischen Teams bemannt waren. Die Hisbollah bekam auch Geheimdienstinformationen von Horchposten, die auf der syrischen Seite der Golanhöhen errichtet worden waren und gemeinsam mit dem Iran betrieben werden. Diese Nachricht wurde in kürzlich erschienen Berichten im Journal von „Jane’s Intelligence Centres“ (www.janes.com) bestätigt.

weiterlesen

Aufrüstung im Gazastreifen: Qassam-Raketen nur Spitze des Eisbergs

Gaza steht kurz vor einer weiteren Konfrontation mit Israel. Die Qassam-Raketen, die in den letzten Tagen abgefeuert wurden, sind nur die Spitze des Eisbergs. Der Nachrichtendienst geht davon aus, dass die Kommandantur des Islamischen Jihad in Syrien zu der Entscheidung gelangt ist, zur Routine zurückzukehren und dass sie der interne palästinensische Dialog zwischen der Hamas und der Fatah nicht besonders interessiere.

weiterlesen

Heute Morgen schlug eine Qassam-Rakete direkt in einem Wohnhaus in Sderot ein

Heute Morgen schlug eine palästinensische Qassam-Rakete aus dem Gazastreifen direkt in einem Wohnhaus in Sderot (Israel) ein. Drei Familien in Sderot mussten wegen akuter Einsturzgefahr evakuiert werden. Die Rakete traf die Hauptwasserleitung und spaltete einen der vier tragenden Pfeiler des Gebäudes. Eine zweite Qassam-Rakete schlug in der Nähe der Stadt auf offenem Gelände ein. Es gab keine Verletzten. Weitere Raketen landeten im westlichen Negev.

weiterlesen

Bewaffneter Palästinenser bei Schusswechsel getötet

Bei einem Schusswechsel mit israelischen Soldaten ist gestern (19.9.06) ein bewaffneter Palästinenser südlich von Jenin getötet worden. Die Soldaten kamen am frühen Morgen in das Dorf Sanar, um Nabil Hanani aus dem Dorf Beit Fourik östlich von Nablus festzunehmen. Hanani war Mitglied der „Al-Aqsa-Märtyrer-Brigaden“, der bewaffnete Arme der Fatah, und stand auf der israelischen Fahndungsliste. Hanani eröffnete das Feuer auf die Soldaten. Von den Soldaten wurde niemand verletzt. Bei der Schießerei wurde Hanani von einem Schuss getroffen und getötet.

weiterlesen

Wieder Raketen aus Gaza: 15jähriger in Israel verletzt

Bei einem palästinensischen Raketenangriff aus dem Gazastreifen ist am frühen Mittwochmorgen ein 15jähriger Junge in Israel verletzt worden. Einige Personen erlitten einen Schock. Die Qassam-Rakete landete in einem Gewächshaus in der Nähe des Kibbuz Erez im Süden Israels. Die Raketensplitter fügten dem Jugendlichen leichte bis mittlere Verletzungen zu. Es entstand erheblicher Sachschaden und die Tomatenernte wurde zerstört, sagte Yoav Peled, Leiter des Sicherheitsrats in der Region mit.

weiterlesen