Nahostkonflikt

Nahostkonflikt

AUSZUG AKTUELLER MELDUNGEN ZUM THEMA IRAN AUS UNSEREM TÄGLICHEN NAHOST-NEWSLETTER…

NEWSMAX – U.S. Intel Possibly Duped by Iran  By: Kenneth R. Timmerman 
A highly controversial, 150 page National Intelligence Estimate (NIE) on Iran’s nuclear programs was coordinated and written by former State Department political and intelligence analysts — not by more seasoned members of the U.S. intelligence community, Newsmax has learned.
Its most dramatic conclusion — that Iran shut down its nuclear weapons program in 2003 in response to international pressure — is based on a single, unvetted source who provided information to a foreign intelligence service and has not been interviewed directly by the United States.
Newsmax sources in Tehran believe that Washington has fallen for „a deliberate disinformation campaign“ cooked up by the Revolutionary Guards, who laundered fake information and fed it to the United States through Revolutionary Guards intelligence officers posing as senior diplomats in Europe.

weiterlesen

AUSZUG AKTUELLER MELDUNGEN ZUM THEMA IRAN AUS UNSEREM TÄGLICHEN NAHOST-NEWSLETTER…

Reuters Bund fährt Hermes-Bürgschaften für Exporte in den Iran zurück
Berlin  – Die Bundesregierung wird wegen des Streits über das iranische Atomprogramm voraussichtlich kaum noch neue Kreditgarantien für Exporte in das Land übernehmen.
Eine Sprecherin des Wirtschaftsminister iums sagte am Montag in Berlin, aus Risikoerwägungen seien Hermes-Bürgschaften bereits seit geraumer Zeit nur noch äußert restriktiv gewährt worden: „Und dies wird sich fortsetzen.“ Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich mehrfach für weitere Sanktionen gegen den Iran ausgesprochen, falls das Land im Atomstreit nicht einlenkt. „Die Äußerungen der Bundeskanzlerin werden ihren Einfluss finden“, sagte die Sprecherin mit Blick auf die Hermes-Bürgschaften.
Nach Angaben des Wirtschaftsminister iums summieren sich die Hermes-Bürgschaften für Iran-Geschäfte auf 5,5 Milliarden Euro. Im ersten Halbjahr 2007 waren nur noch neue Kredite über 387 Millionen Euro abgesichert worden – 14 Prozent weniger als im Vorjahr. 2004 betrug das Jahresvolumen noch 2,3 Milliarden Euro.
 

weiterlesen