Nahostkonflikt

Nahostkonflikt

Der „Gaza Freizeitsmarsch“ steckt fest

Jerusalem, 29. Mai 2010 – Der Versuch, mit einer Flotte von acht Schiffen,
mit 800 „Friedensaktivisten“ an Bord, die israelische Seeblockade des
Gazastreifens zu durchbrechen, ist ins Stocken geraten. Von acht
ursprünglich vorgesehenen Schiffen stecken drei wegen „Pannen“ in einem
Hafen im griechischen Teil Zyperns fest, darunter ein griechischer Frachter.
Fünf Boote ankern vor der Küste der „Republik Nordzypern“, dem von der
Türkei besetzten Norden Zyperns.

weiterlesen

AUSZUG AKTUELLER MELDUNGEN ZUM THEMA IRAN AUS UNSEREM TÄGLICHEN NAHOST-NEWSLETTER…

gloria-center What’s Actually in the U.S. Sanctions on Iran Proposal? Strengths and Weaknesses – Barry Rubin
We depend on your contributions. To make a tax-deductible donation through PayPal or credit card, click the Donate button in the upper-right hand corner of this page. Donations by check: To „American Friends of IDC,“ with „for GLORIA Center“ on memo line. Mail: American Friends of IDC, 116 East 16th Street, 11th Floor, New York, NY 10003.
Note: A different version of this article is
published
on Pajamas Media. Please also credit them in reprinting and linking.

weiterlesen

Rakete aus Gaza trifft Sderot

Während die „Free Gaza“-Flottille auf den palästinensischen Küstenstreifen zusteuert, bleibt der Süden Israels weiter Angriffen von dort ausgesetzt. In der Nacht feuerten palästinensische Terroristen aus dem nördlichen Gaza-Streifen eine Kassam-Rakete auf die Kleinstadt Sderot ab.

weiterlesen

Raketenangriff auf Ashkelon

Der Süden Israel bleibt weiter Angriffen aus dem Gaza-Streifen ausgesetzt. Am Mittwochabend feuerten palästinensische Terroristen von dort eine Kassam-Rakete auf die israelische Küstenstadt Ashkelon ab. Die Rakete landete in einem Gewerbegebiet im Süden der Stadt, richtete aber keinen Schaden an.

weiterlesen

Israels Propagandaministerium macht Witze

Jerusalem, 26. Mai 2010 – In einer offiziellen Pressemitteilung versendete das Presseamt der israelischen Regierung eine offizielle Empfehlung an alle Auslandskorrespondenten, unbedingt den „Roots Club und Restaurant“ in Gaza zu besuchen. Exzellent seien deren Rinder-Stroganoff und eine Creme-Spinat-Suppe. Das Presseamt, von manchen Journalisten auch „Propagandaministerium“ bezeichnet, fügte der Pressemitteilung auch gleich den Link zur Speisekarte des Restaurant bei, mitsamt dem Selbstlob „Eine Symphonie der Bedienung“ und dem „Perfekten Ort fürs Dinner bei besonderen Ereignissen in Gaza“.

weiterlesen

Papst ist ein Häretiker

Jerusalem, 26. Mai 2010 – Auf Zypern, innerhalb der griechisch orthodoxen Kirche, ist wegen dem bevorstehenden Papstbesuch vom 4. bis 6. Juni eine delikate Kontroverse unter den zypriotischen Bischöfen ausgebrochen. Der einflussreiche Bischof Athanasios von Limassol forderte die orthdoxen Gläubigen auf, die Visite von Papst Benedikt XVI zu boykottieren. Das römische Kirchenoberhaupt sei ein „Häretiker“, stehe „außerhalb der Kirche“ und sei deshalb nicht einmal ein Bischof. Wörtlich sagte Athanasios:

weiterlesen