Bepöbelt und beschimpft: Freiburger Jude wird wochenlang angefeindet | chilli:freiburg:stadtmagazin | chilli:freiburg:stadtmagazin

  • 0

2 Kommentare
  • David Tauch
    David Tauch

    Daraus, dass er jüdischen Gaubens ist, macht er kein Geheimnis, sagt er im chilli-Gespräch in seiner Wohnung….was denn?…hier auch wieder gefaselt

    Er ist JUDE.

    Weiter….setzte auf Deeskalation….es werden bewusst Grenzen geprüft…von jungen Hunden bis zum Menschen und das ist NORMAL.

    Was hier dazukommt ist die Komponente JUDENHASS.

    Der Weg ist nur einer….man „outet“ sich nicht weil es klar ist … Man ist JUDE.

    Wenn’s nicht gefällt kann der Jugendliche schlicht gehen.

    Wenn’s zu JUDENHASS kommt den Rädelsführer kalt stellen und sofort hart sanktionieren.

    Das ist jedem Klar die Grenzen sind gesetzt. Das brauchen Menschen nunmal.

    Wenn es nicht klappt die Grenzen zu halten dann ist eben das System hinüber…muss man dann eben anerkennen und die Konsequenzen ziehen.

    Alles andere läuft auf das hinaus was im Artikel stand.

Hinterlasse eine Antwort