Israel: Würden doch nur ein paar Raketen fliegen – In Israel trifft die Ausbreitung der Corona-Pandemie auf die schwerste Regierungskrise seit der Staatsgründung. Die Folgen für die Menschen könnten dramatisch sein. | ZEIT ONLINE

  • 0
3 Kommentare
  • Honestly Concerned e.V.
    Honestly Concerned e.V.

    NAFFO – Nahost Friedensforum e.V.: „Weil es in Krisenzeiten besonders wichtig ist, verantwortungsvoll mit Informationen umzugehen:

    DER SPIEGEL hat am Freitag getitelt, in Israel würde eine erste „Corona-Diktatur“ errichtet.

    Das ist aus unserer Sicht verantwortungslos. Die israelische Regierung hat tatsächlich schon früh und auch konsequent Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. Bei diesen Maßnahmen müssen in Israel – wie auch in Deutschland – immer Rechte des Einzelnen gegen das Wohl der Allgemeinheit abgewogen werden. Ob die Maßnahmen in diesem Sinne verhältnismäßig sind, darüber entscheiden in einer Demokratie das Parlament und der Oberste Gerichtshof. Aktuell gibt es keine Anzeichen dafür, dass die demokratischen Institutionen Israels dieser Aufgabe nicht gewachsen wären.

    An die Adresse des Spiegels bleibt daher nur zu sagen: Israel ist keine Corona-Diktatur, auch wenn das gut klickt.“

  • Martin Friedland

    Allein die beiden Aussagen „..Israel bekommt keine handlungsfähige Regierung hin“ und „Israel hat Wochen vor den Europäern masdive Maßnahmen ergriffen“ sind in sich derart widersprüchlich, daß man schon bei der ZEIT arbeiten muß, um das nicht selbst zu merken

Hinterlasse eine Antwort