Nach Brandanschlag auf Kloster in Israel: Mönche in Not | tagesschau.de

  • 0

Mehr als zwei Wochen nach dem Brandanschlag auf das Benediktinerkloster Tabgha am See Genezareth in Israel ist die Tat noch unaufgeklärt. Die Mönche geraten immer mehr in Not, denn Pilger und Touristen bleiben dem zerstörten Kloster fern.


7 Kommentare
  • Veronika Csizi
    Veronika Csizi

    2012 bereits gab es einen – kleineren – Brandanschlag am zugehörigen Pilgerhaus Tabgha, bei dem im Gelände neben dem Pilgerhaus Feuer gelegt worden war. Jüdische Extremisten seien dafür verantwortlich, das nahe Tiberias sei eine „Hochburg ultraorthodoxer Juden“, sagte man uns damals an der Rezeption im Pilgerhaus. Tag und Nacht patroullierte deshalb schwer bewaffnete Security rund um das Gelände. In Tiberias wiederum gab es etwas Unmut über angeblich arg palästinenserfreundliches Gebaren der Deutschen dort. Den Wahrheitsgehalt solcher Vermutungen kenne ich nicht.

  • Madlen Vartian
    Madlen Vartian

    @Ulrike Bernhardt Aha, und deshalb sollen Kirchen in Israel brennen dürfen? Wenn in einem Land Kirchen brennen und die Täter ungeschoren davonkommen, dann stimmt dort etwas nicht. In Syrien und Co. herrschen Bürgerkrieg und Terrorgruppen. In Israel nicht. Dennoch werden dort Kirchen angezündet. Was ist das für eine Sch…!!!

    • Ulrike Bernhardt
      Ulrike Bernhardt

      …und die Täter werden in Israel , wie in jedem Rechtsstaat zur Rechenschaft gezogen…und nicht bejubelt…Zitat Israelheute: „Die Demonstranten forderten, dass die israelische Regierung alles tut, um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen, um damit zukünftige Übergriffe gegen Christen zu verhindern. Premierminister Netanjahu versprach am Wochenende, genau dies zu tun, als er sagte, dass „der schockierende Angriff auf die Kirche, ein Angriff auf uns alle ist“-„., übrigens, auch in Deutschland kam es schon zu ähnlichen Taten s.o., ein Indiz, dass hier so Manches nicht stimmt, da haben Sie Recht …hier wie da vergeht leider Zeit, bis die Täter zur Verantwortung gezogen werden können…voreilige Schlüsse helfen nicht weiter…, auch bei uns werden Verdächtige, denen die Schuld nicht nachgewiesen werden kann, von Rechts wegen auf freien Fuss gesetzt…

    • Ulrike Bernhardt
      Ulrike Bernhardt

      Mich regt einfach dieses mit 2erlei Mass messen auf, mein Kommentar wollte einfach relativieren nicht mehr und nicht weniger, ich habe ganz genau das gemeint, was ich geschrieben habe, diese 1 Tat „schafft“ es in die Tagesschau, die zahlreichen blutigen und auch tödlichen Terrorakte in Israel gegen Polizisten, Wanderer, usw., die einfach umgebracht werden sollen, weil sie Juden sind, werden einfach totgeschwiegen, erst wenn Israel Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung ergreifen MUSS hört man dann mal was, natürlich Israels Verteidigung zuerst genannt …

Hinterlasse eine Antwort