Auszüge aus der Charta der Hamas

  • 0

Auszüge aus der Charta der Hamas

 

 

Das Gründungsdokument der Hamas ist die Hamas-Satzung, die die Existenz des Staates Israel ablehnt und zur Zerstörung des jüdischen Staates aufruft. Darüber hinaus fordert sie dazu auf, Juden zu töten.

Die Satzung erklärt, dass kein arabisches Land, kein palästinensischer Führer und keine Organisation mit Israel verhandeln können. Weiterhin besteht sie darauf, dass jede Friedensinitiative im Widerspruch zu den Prinzipien der Satzung steht und dass die einzige Lösung der Dschihad ist.

Nehmen Sie die folgenden Aussagen zur Kenntnis. Solange diese Satzung als das führende Dokument für die Hamas und das palästinensische Volk bestehen bleibt, gibt es für den Frieden keine Chance.

 

 

 

Hamas-Satzung 1988

 

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

 

„Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschheit hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist und glaubt an Allah. Wenn die Leute der Schrift ebenfalls glauben würden, wäre es besser für sie. Es gibt zwar Gläubige unter ihnen. Aber die meisten von ihnen sind Sünder. Sie werden euch nicht ernstlich schaden, abgesehen von Ungemach. Und wenn sie gegen euch kämpfen, kehren sie bald den Rücken. Und ihnen wird nicht geholfen werden. Erniedrigung kam über sie, wo immer man sie finden konnte, es sei denn, sie fanden Sicherheit in einem Bund mit Allah oder Menschen. Sie zogen den Zorn Allahs auf sich. Und Elend kam über sie. Dies traf ein, weil sie nicht an die Zeichen Allahs glaubten und die Propheten unberechtigterweise töteten und weil sie aufsässig waren und sündigten.“ (Koran, Sure 3 (Die Familie Imrans), Verse 110 – 112)

„Israel existiert und wird existieren bis der Islam es auslöschen wird so wie er andere bereits ausgelöscht hat.“ (Der Märtyrer Imam Hassan al-Banna (Gründer der Muslim-Bruderschaft), Allahs Gnade sei mit ihm)

 

Präambel

 

Die Satzung der Islamischen Widerstandsbewegung (Hamas) klärt über die Organisation auf, zeigt ihre Identität, erklärt ihre Ziele, spricht über ihre Hoffnungen und ruft dazu auf, sie zu unterstützen, ihr beizustehen und sich ihr anzuschließen.

Unser Kampf gegen die Juden ist ein sehr umfassender und ernsthafter Kampf. Er erfordert alle aufrichtigen Bemühungen.

Dies ist ein Schritt, dem weitere Schritte folgen müssen. Die Islamische Widerstandsbewegung ist eine Brigade, die von mehr und mehr Brigaden aus der großen arabischen und islamischen Welt unterstützt werden muss bis der Feind besiegt und Allahs Sieg offenbart ist.

So sehen wir sie am Horizont erscheinen: „Und nach einer gewissen Zeit werdet ihr erfahren, wie es damit steht.“ (Koran, Sure 38 (Sād), Vers 88) „So hat es Allah bestimmt: Wahrlich, ich und meine Verfechter werden siegen. Denn Allah ist stark und mächtig.“ (Koran, Sure 58 (Der Streit), Vers 21) „Sag ihnen: Dies ist mein Weg. Infolge eines sichtbaren Zeichens rufe ich euch zu Allah, sowohl ich als auch diejenigen, die mir folgen. Allah sei gepriesen. Ich bin kein Götzenverehrer.“ (Koran, Sure 12 (Josef), Vers 108)

Hamas ist ein Akronym aus „Harakat Al-Muqawama Al-Islamyia“ = „Islamische Widerstandsbewegung“. Laut The Hans Wehr Dictionary of Modern Written Arabic bedeutet das Wort „Hamas“ im Arabischen: Begeisterung, Verzückung, Schwung, Kampfgeist.

 

Kapitel 1: Einführung in die Bewegung

 

Besonderheit und Unabhängigkeit – Artikel 6

 

Artikel 6: Die Islamische Widerstandsbewegung ist eine herausragende palästinensische Bewegung, die Allah ergeben und deren Lebensweise der Islam ist. Sie strebt danach, das Banner Allahs auf jedem Zentimeter Palästinas zu hissen, denn unter den Flügeln des Islam können Nachfolger aller Religionen in Sicherheit nebeneinander bestehen, und ihr Leben, ihre Besitztümer und ihre Rechte sind geschützt. In Abwesenheit des Islam verbreiten sich Konflikte und Unterdrückung, das Böse gewinnt die Oberhand, es entstehen Spaltungen, und Kriege brechen aus.

Der muslimische Dichter Mohamed Ikbal drückte es hervorragend aus, als er schrieb:

„Wenn der Glaube verloren geht, gibt es keine Sicherheit, und für denjenigen, der nicht an seiner Religion festhält, gibt es kein Leben. Derjenige, der ein Leben ohne Religion akzeptiert, hat sich die Vernichtung als Lebenspartner gewählt.“

 

Die Universalität der Islamischen Widerstandsbewegung – Artikel 7

 

Artikel 7: „Wir haben dir die Schrift mit der Wahrheit herab gesandt, damit sie die Schrift, die vor ihr kam, bestätigt und bewahrt. Richte zwischen ihnen gemäß dem, was Allah offenbart hat, und folge nicht ihrem launischen Willen, der von der Wahrheit abweicht, die dir offenbart wurde. Jedem von euch wurden ein Gesetz und ein Weg zugeteilt. Wenn es Allah gewünscht hätte, hätte er euch zu einer einzigen Gemeinschaft gemacht. Doch er wollte euch in allem, was er euch gegeben hat, auf die Probe stellen. Wetteifert also miteinander um gute Taten. Zu Allah werdet ihr alle zurückkehren und dann wird er euch die Dinge offenbaren, in denen ihr uneins wart.“ (Koran, Sure 5 (Der Tisch), Vers 48)

Die Islamische Widerstandsbewegung ist eines der Glieder in der Kette des Dschihad gegen die zionistischen Eindringlinge. Sie ist verbunden mit dem Aufstand des Märtyrers Izz ad-Din al-Kassam und seinen Brüdern, den Dschihad-Kämpfern von der Muslim-Bruderschaft im Jahr 1936. Sie ist außerdem mit anderen Gliedern verbunden – mit dem Dschihad der Palästinenser, mit den Bemühungen und dem Dschihad der Muslim-Bruderschaft im Krieg von 1948 und mit den Dschihad-Operationen der Muslim-Bruderschaft im Jahr 1968 und danach.

Obwohl die Glieder der Kette fern voneinander sind und obwohl Hindernisse –von den Lakaien der Zionisten in den Weg der Kämpfer gestellt- die Fortdauer des Kampfes behindern, strebt die Islamische Widerstandsbewegung danach, das Versprechen Allahs zu verwirklichen, ganz gleich, wie lange dies dauern sollte. Der Prophet –Allahs Segen und Friede auf ihm- sagte:

„Der Tag des Gerichts wird nicht kommen, bevor Muslime nicht die Juden bekämpfen und töten, so dass sich die Juden hinter Steinen und Bäumen verstecken. Die Steine und Bäume werden sagen: „Oh Muslim, oh Diener Allahs, ein Jude versteckt sich hinter mir, komm und töte ihn. Nur die Bocksdorne (holzige, in der Regel mit Dornen versetzte Pflanze, die meist nicht größer wird als ein Strauch bzw. kleiner Baum) wird dies nicht tun. Denn sie ist eine der Bäume der Juden.“ (aus den Hadith-Sammlungen „Sahih al-Buchari“ und „Sahih Muslim“)

 

Der Wahlspruch der Islamischen Widerstandsbewegung – Artikel 8

 

Artikel 8: Allah ist ihr Ziel, der Prophet ihr Vorbild, der Koran ihre Verfassung, der Dschihad ihr Weg und der Tod um Allahs Willen ihr erhabenster Wunsch.

 

Kapitel 2: Ziele

 

Kapitel 3: Strategien und Methoden

 

Die Strategie der Islamischen Widerstandsbewegung: Palästina ist islamischer Waqf (Waqf = religiöse Stiftung) – Artikel 11

 

Artikel 11: Die Islamische Widerstandsbewegung glaubt, dass das Land Palästina ein islamischer Waqf ist, der den Muslimen für alle Generationen bis zum Tag des Gerichts gegeben wurde. Weder der gesamte Waqf, noch ein Teil von ihm darf verwahrlosen. Weder der gesamte Waqf, noch ein Teil von ihm darf aufgegeben werden. Niemand besitzt das Recht dazu, weder ein einziges arabisches Land, noch alle arabischen Länder, weder ein König oder Präsident, noch alle Könige und Präsidenten, weder eine Organisation, noch alle Organisationen, ob sie nun Palästinenser oder Araber sind. Denn Palästina ist ein islamischer Waqf, der den Muslimen für alle Generationen bis zum Tag des Gerichts gegeben wurde.

Wenn dies so ist, wer kann sich dann das Recht aneignen, die muslimischen Generationen bis zum Tag des Gerichts zu repräsentieren?

So ist das Gesetz für das Land Palästina nach der islamischen Scharia. Es gilt wie es für alle Länder gilt, die die Muslime mit Gewalt erobert haben, denn während der Zeit der islamischen Eroberungen gaben die Muslime diese Länder allen muslimischen Generationen als religiöse Stiftung bis zum Tag des Gerichts.

Es geschah wie folgt: Nachdem die Führer der islamischen Armeen Al-Sham (Al-Sham = Großsyrien = heutiges Syrien, Libanon, Jordanien, Israel und die Palästinensergebiete) und den Irak erobert hatten, sandten sie Botschaft an den Kalifen der Muslime, Omar bin el-Chatab, und baten ihn um seinen Rat bezüglich des eroberten Landes. Sollten sie es unter den Soldaten aufteilen oder seinen Eigentümern überlassen? Nach Beratungen und Diskussionen zwischen dem Kalifen der Muslime, Omar bin el-Chatab, und Gefährten des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, wurde entschieden, dass das Land seinen Eigentümern überlassen werden sollte, damit diese aus seinen Früchten Nutzen ziehen konnten. Doch was das wahre Besitztum des Landes und das Land selbst anging, so sollte es für die muslimischen Generationen bis zum Tag des Gerichts ein Waqf sein. Seine Eigentümer sollten nur das Recht haben, die Früchte des Landes zu genießen. Dieser Waqf bleibt bestehen solange Erde und Himmel bestehen bleiben. Jede Vorgehensweise im Widerspruch zum islamischen Scharia-Gesetz, ist im Hinblick auf Palästina null und nichtig.

„Wahrlich, dies ist gewiss und wahr. Darum preise den Namen deines Herrn, des mächtigen Allah.“ (Koran, Sure 56 (Die hereinbrechende Katastrophe), Verse 95-96)

 

Friedliche Lösungen, Initiativen und internationale Konferenzen – Artikel 13

 

Artikel 13: Initiativen, die so genannten friedlichen Lösungen und internationalen Konferenzen, stehen im Widerspruch zu den Prinzipien der Islamischen Widerstandsbewegung. Die Vernachlässigung irgendeines Teils von Palästina ist eine Vernachlässigung, die gegen die Religion gerichtet ist. Der Nationalismus der Islamischen Widerstandsbewegung ist Teil ihrer Religion. Auf dieser Grundlage werden ihre Mitglieder erzogen. Sie kämpfen, um Allahs Banner auf ihrem Heimatboden zu hissen. „Allah hat die Oberhand in seinen Angelegenheiten. Doch die meisten Menschen wissen dies nicht.“ (Koran, Sure 12 (Josef), Vers 21)

Hin und wieder ergeht der Ruf nach einer internationalen Konferenz, um Lösungen für das palästinensische Problem zu diskutieren. Einige akzeptieren dies, andere lehnen es aus verschiedenen Gründen ab; sie fordern die Erfüllung einer oder mehrerer Bedingungen als Gegenleistung für die Teilnahme an einer Konferenz. Weil sie die Konferenzteilnehmer und deren vergangene und gegenwärtige Haltung gegenüber den muslimischen Interessen kennt, hält die Islamische Widerstandsbewegung die Konferenzen nicht für fähig, die Forderungen umzusetzen, das Recht wiederherzustellen oder den Unterdrückten Gerechtigkeit zukommen zu lassen. Diese Konferenzen dienen nur dazu, Ungläubigen die Entscheidungsmacht über das Land der Muslime zu geben. Wann lassen die Ungläubigen den Gläubigen Gerechtigkeit widerfahren?

„Doch weder die Juden noch die Christen werden zufrieden sein mit dir, solange du nicht ihrer Religion folgst. Sage: Die Führung Allahs ist die wahre Führung. Und wahrlich, wenn du infolge des Wissens, das dir gegeben wurde, ihren Wünschen folgst, sollst du weder einen Schutzherrn, noch Beschützer gegen Allah finden.“ (Koran, Sure 2 (Die Kuh), Vers 120)

Es gibt keine andere Lösung für das palästinensische Problem als den Dschihad. Initiativen, Vorschläge und internationale Konferenzen sind Zeitverschwendung und Possenspiele. Das palästinensische Volk ist zu edel, um mit seiner Zukunft, seinen Rechten und seinem Schicksal spielen zu lassen. Wie es in der ehrwürdigen Hadith heißt: „Das Volk von Al-Sham ist Allahs Rute in seinem Land. Durch dieses Volk bringt er seine Rache über jeden seiner Diener, über den er sie zu bringen wünscht. Es ist undenkbar, dass die Heuchler unter ihnen über die treuen Gläubigen unter ihnen herrschen. Sie werden gewiss aus Leid und Verzweiflung sterben.“ (aus der Hadith-Sammlung „Musnad Ahmad ibn Hanbal“)

 

Der Dschihad für die Befreiung Palästinas ist eine persönliche Verpflichtung – Artikel 15

 

Artikel 15: „Es ist notwendig, in den Köpfen der muslimischen Generationen zu verankern, dass das palästinensische Problem ein religiöses ist und dass es auf dieser Grundlage behandelt werden muss. Denn in Palästina gibt es islamische heilige Stätten. Hier liegt die Al-Aksa-Moschee, die durch die nächtliche Reise des Propheten von der Moschee in Mekka zur Al-Aksa-Moschee und durch seinen Aufstieg in den Himmel mit der großen Moschee in Mekka durch ein untrennbares Band verbunden ist, so lange Himmel und Erde bestehen.

„Ein einziges Bestreben für Allahs Sache ist besser als die ganze Welt und alles, was in ihr ist. Ein Platz im Paradies, so klein wie eine Peitsche von euch, ist besser als die ganze Welt und alles, was in ihr ist. Und jeder, der im Dienste Allahs eine Morgen- oder Abendreise unternimmt, ist besser als die ganze Welt und alles, was in ihr ist.“ (aus den Hadith-Sammlungen „Sahih al-Buchari“, „Sahih Muslim“, „Sunan al-Tirmidhi“ und „Sunan Ibn Maja“)

„Im Namen desjenigen, der Mohammeds Seele in seiner Hand hält, wünsche ich einen Angriff um Allahs Willen zu führen und getötet zu werden und erneut anzugreifen und getötet zu werden und wieder anzugreifen und getötet zu werden.“ (aus den Hadith-Sammlungen „Sahih al-Buchari“ und „Sahih Muslim“)

 

Die Rolle der Muslima – Artikel 17

Artikel 17: „Die Rolle der Muslima im Befreiungskrieg ist nicht weniger wichtig als die des Muslim, denn sie erschafft die Männer. Ihre Rolle in der Führung und in der Erziehung der nächsten Generation ist sehr wichtig. Die Feinde haben die Bedeutung ihrer Rolle erkannt und sie glauben, wenn sie die Muslima nach ihren Vorstellungen erziehen und sie vom Islam wegführen, werden sie den Krieg gewinnen. Deshalb bemühen sie sich fortlaufend darum, mit Hilfe von Medien, dem Kino und Schullehrplänen, und mit Hilfe ihrer Vertreter in zionistischen Organisationen mit unterschiedlichen Namen und Formationen wie Freimaurer, Rotary Club, Spionagegruppen und anderen – sie alle sind Höhlen der Sabotage und beherbergen Saboteure. Diese zionistischen Organisationen haben eine große Fülle an Quellen und Materialien, die es ihnen ermöglichen, ihre Rolle in verschiedenen Vereinigungen zu spielen mit dem Ziel, ihre Absichten, die dem Feind dienen, umzusetzen, während der Islam abseits steht und die Muslime ihrem Glauben entfremdet werden. Deshalb müssen die Nachfolger des Islam den Komplotten dieser Saboteure entgegenwirken. An dem Tag, an dem der Islam die Herrschaft übernimmt, wird er diese Organisationen, die der Menschheit und dem Islam feindlich gegenüber stehen, vollständig auslöschen.“

Kapitel 4: Unsere Positionen zu:

Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) – Artikel 27

Artikel 27: „Die Palästinensische Befreiungsorganisation steht dem Herzen der Islamischen Widerstandsbewegung am nächsten. Sie ist der nächste Verwandte, der Vater und Bruder, und der Freund. Der Muslim weist seinen Vater, Bruder oder Freund nicht zurück. Unsere Heimat ist eins, unser Schicksal ist eins, und wir haben einen gemeinsamen Feind.

Die Umstände, unter denen die Palästinensische Befreiungsorganisation gegründet wurde, und die ideologische Verwirrung, die infolge der ideologischen Invasion in der arabischen Welt vorherrscht, unter deren Einfluss die arabische Welt seit der Niederlage der Kreuzfahrer steht und die nach wie vor durch Orientalisten, Missionare und Imperialisten verstärkt wird, ließen die Palästinensische Befreiungsorganisation den Gedanken eines säkularen Staates aufgreifen. Und demgemäß betrachten wir die Organisation. Die säkulare Ideologie widerspricht vollständig der religiösen Ideologie. Ideologien sind die Grundlage für Gesinnungen, Handlungsweisen und Entscheidungen.

Deshalb können wir trotz unserer Wertschätzung der Palästinensischen Befreiungsorganisation und dessen, was aus ihr werden kann, und ohne ihre Rolle im arabisch-israelischen Konflikt schmälern zu wollen, die islamische Identität von Palästina weder in der Gegenwart noch in der Zukunft aufgeben, um die säkulare Ideologie zu übernehmen. Die islamische Identität von Palästina ist Teil unseres Glaubens und jeder, der seinen Glauben vernachlässigt, ist verloren. „Wer anders könnte die Religion Abrahams verschmähen als derjenige, der selbst töricht ist?“ (Koran, Sure 2 (Die Kuh), Vers 130)

An dem Tag, an dem die Palästinensische Befreiungsorganisation den Islam als ihre Lebensweise annimmt, werden wir zu ihren Soldaten und zum Öl für ihr Feuer, das die Feinde verbrennen wird. Doch bis dieser Tag kommt –und wir beten zu Allah, dass er bald kommen wird- entspricht die Haltung der Islamischen Widerstandsbewegung gegenüber der Palästinensischen Befreiungsorganisation derjenigen eines Sohnes gegenüber seinem Vater, eines Bruders gegenüber seinem Bruder oder einem Verwandten gegenüber seinem Verwandten. Er teilt Leid des Anderen und unterstützt ihn im Kampf gegen die Feinde und wünscht ihm, weise zu sein und richtig geführt zu werden.

Dein Bruder, dein Bruder vor allen anderen!

Der, der keinen Bruder hat

ist wie jemand, der unbewaffnet in den Krieg zieht.

Ein Cousin dient als sein Flügel,

denn kann der Falke ohne Flügel fliegen?“

(aus den Versen des arabischen Dichters Miskin al-Darimi, 7. Jh.)

 

Nachfolger anderer Religionen – Die Islamische Widerstandsbewegung ist eine humane Bewegung – Artikel 31

 

Artikel 31: Die Islamische Widerstandsbewegung ist eine humane Bewegung. Sie respektiert Menschenrechte und wird gegenüber den Nachfolgern anderer Religionen von islamischer Toleranz geführt. Sie steht diesen nur dann feindlich gegenüber, wenn sie dem Islam gegenüber feindlich gesinnt sind oder wenn sie dem Islam im Weg stehen und seine Taten behindern oder seine Pläne durchkreuzen.

Unter den Flügeln des Islam können die Nachfolger der drei Religionen –Islam, Christentum und Judentum- in Ruhe und Frieden zusammenleben. Ruhe und Frieden sind nur unter den Flügeln des Islam möglich. Die Vergangenheit und die Gegenwart sind die besten Zeugen hierfür.

Die Nachfolger anderer Religionen werden dazu aufgerufen, die Souveränität des Islam über diese Region nicht länger anzufechten. Denn wenn sie herrschen, geschieht dies nur durch Töten, Folter und Vertreibung, weil sie untereinander und mit den Nachfolgern anderer Religionen im Zwist leben. Sowohl die Gegenwart als auch die Vergangenheit sind voller Beispiele, die dies bezeugen.

„Sie kämpfen nicht gemeinsam gegen euch, es sei denn, sie kämpfen von befestigten Städten aus oder hinter Mauern hervor. Unter ihnen herrscht eine große Feindschaft. Ihr denkt, sie seien vereint, doch ihre Herzen sind geteilt. Denn sie sind ein Volk ohne Verstand.“ (Koran, Sure 59 (Die Versammlung), Vers 14)

Der Islam überträgt jedem seine Rechte. Der Islam verhindert jeden Verstoß gegen eines Anderen Rechte. Die zionistischen Nazi-Aktivitäten gegen unser Volk werden nicht lange dauern. Denn die Herrschaft der Ungerechtigkeit dauert nur eine Stunde während die Herrschaft der Wahrheit bis zur Stunde der Auferstehung anhalten wird. „Allah verbietet euch nicht, gegenüber denjenigen gnädig und gerecht zu sein, die euch nicht um eurer Religion willen bekämpfen und euch nicht aus euren Wohnungen vertreiben. Allah liebt diejenigen, die gerecht handeln.“ (Koran, Sure 60 (Die Prüfung), Vers 8)

 

Der Versuch, das palästinensische Volk zu isolieren – Artikel 32

 

Artikel 32: Der Weltzionismus und die imperialistischen Mächte versuchen, auf intelligente Weise und mit gut durchdachtem Plan, einen arabischen Staat nach dem anderen aus dem Kreis des Konflikts mit dem Zionismus zu entfernen, um letztlich das palästinensische Volk zu isolieren. Durch das verräterische Camp-David-Abkommen haben sie bereits Ägypten in großem Umfang aus dem Kreis genommen. Sie versuchen, andere arabische Länder mit Hilfe ähnlicher Abkommen aus dem Kampfkreis zu ziehen.

Die Islamische Widerstandsbewegung ruft die arabischen und islamischen Völker auf, ernsthaft und eifrig danach zu streben, den Erfolg dieses abscheulichen Plans zu verhindern und die Massen über die Gefahr zu informieren, die dem Verlassen des Kreises des Konflikts mit dem Zionismus innewohnt. Heute ist es Palästina, morgen wird es ein anderes Land sein, denn der zionistische Plan kennt keine Grenzen. Nach Palästina wollen sie sich vom Nil bis zum Euphrat ausbreiten, und wenn sie ein Gebiet verschlungen haben, hungern sie nach weiterer Ausbreitung. So geht es immer weiter. Ihr Plan wird in der Schrift Die Protokolle der Weisen von Zion aufgedeckt, und ihr gegenwärtiges Verhalten ist der beste Beweis für das, was wir sagen.

Den Kreis des Kampfes gegen den Zionismus zu verlassen, ist Hochverrat, und verflucht sei derjenige, der dies tut. „Wer ihnen den Rücken kehrt und dies nicht tut, um erneut zu kämpfen oder sich anderen Kämpfern anzuschließen, der zieht den Zorn Allahs auf sich, und er wird in der Hölle wohnen. Was für ein unglückseliges Schicksal.“ (Koran, Sure 8 (Die Beute), Vers 16) Deshalb gibt es keinen anderen Weg, als alle Kräfte und Fähigkeiten auf den Kampf gegen die heimtückische Nazi-Tataren-Invasion zu konzentrieren. Denn die Alternativen sind der Verlust des Heimatlandes, die Zerstreuung der Einwohner, die weltweite Ausbreitung der Untugend und die Zerstörung der religiösen Werte. Jeder muss wissen, dass er vor Allah verantwortlich ist. „Jeder, der auch nur das Gewicht eines Körnchens an Gutem getan hat, wird es zu sehen bekommen. Und jeder, der auch nur das Gewicht eines Körnchens an Bösem getan hat, wird es zu sehen bekommen.“ (Koran, Sure 99 (Das Beben), Verse 7–8)

Im Kampf gegen den Weltzionismus betrachtet sich die Islamische Widerstandsbewegung als Speerspitze und als Wegbereiter. Die Bewegung vereint ihre Bemühungen mit den Bemühungen all derjenigen, die aktiv sind in der palästinensischen Arena. Arabische und islamische Völker und islamische Gruppierungen überall in der arabischen Welt sollen ihren Teil zum Kampf beitragen. Sie ist gut ausgerüstet für die zukünftige Rolle im Kampf mit den Juden, den Kriegstreibern.

„Wir warfen Feindschaft und Hass unter sie, die bis zum Tag der Auferstehung andauern werden. Wann immer sie das Feuer des Krieges anzünden, wird Allah es auslöschen. Sie trachten danach, Unheil über die Erde zu bringen. Doch Allah liebt nicht diejenigen, die Unheil anrichten.“ (Koran, Sure 5 (Der Tisch), Vers 64)

 

Artikel 33

 

Artikel 33: Basierend auf diesen allgemeinen Ansichten, die in Harmonie und Einklang mit den Gesetzen der Natur sind, und dem Strom von Allahs Bestimmung folgend, der in die Konfrontation mit den Feinden und in den Dschihad gegen sie fließt, um Muslime, die islamische Zivilisation und islamische Heiligtümer, insbesondere die Al-Aksa-Moschee, zu verteidigen, ruft die Islamische Widerstandsbewegung die arabischen und islamischen Völker und deren Regierungen und deren Nichtregierungsorganisationen und offiziellen Organisationen dazu auf, in ihrer Haltung gegenüber der Islamischen Widerstandsbewegung und in ihrem Umgang mit ihr Allah zu fürchten. Sie sollen die Islamische Widerstandsbewegung so behandeln wie Allah es möchte, das heißt, sie sollen die Islamische Widerstandsbewegung unterstützen, hinter ihr stehen, ihr beiseite stehen und sie fortdauernd stärken bis Allahs Wort erfüllt ist. Dann werden sich die Reihen schließen und Dschihad-Kämpfer werden sich anderen Dschihad-Kämpfern anschließen, und die Massen der islamischen Welt werden hinausstürmen und auf den Ruf der Pflicht antworten: „Auf zum Dschihad!“ Dieser Ruf wird die Wolken des Himmels durchdringen und nicht aufhören zu ertönen bis die Befreiung vollendet ist, die Eindringlinge geschlagen sind und Allahs Sieg offenbart ist. „Bestimmt hilft Allah denjenigen, die ihm helfen. Allah ist stark und mächtig.“ (Koran, Sure 22 (Die Wallfahrt), Vers 40)

 

Kapitel 5: Historische Beweise für die Konfrontation mit den Aggressoren

 

Fazit: Die Islamische Widerstandsbewegung setzt sich aus Soldaten zusammen

 

 

 

Blau – Einführung

Lila Erklärungen/Anmerkungen der Übersetzerin

Schwarz – Text Hamas-Satzung

 

 

www.honestlyconcerned.info

www.standwithus.com

www.memri.org

 

Hinterlasse eine Antwort