Das gekaperte Schiff Irene hatte drei Rücksäcke voll Spielzeug

  • 0

Jerusalem, 28. September 2010 – Die Yacht „Irene“ mit zehn propalästinensischen jüdischen Aktivisten aus Europa und Israel an Bord, ist vom Hafen Famagusta im illegal von der Türkei besetzten Norden Zyperns in See gestochen. Die Aktivisten wollten „Hilfsgüter“ zu den notleidenden Palästinensern im illegal von Israel besetzten Gazastreifen bringen und gleichzeitig die illegale israelische Seeblockade durchbrechen. Die Israelis erklärten das für einen illegalen Akt.
  • 0

Hinterlasse eine Antwort