ULRICH W. SAHM – Der entführte israelische Soldat ist tot

  • 0

Mideast-Israel-Palest_Horo-13[1]Jerusalem, 3. August 2014 – Die Familie des im Gazastreifen in Rafah „entführten“ Soldaten hat die Feststellung der Armee akzeptiert, dass ihr Sohn Hadar Goldin „im Kampf gefallen“ und tot sei.

Am Samstag Abend wurde die Familie vom Verteidigungsminister und dem Oberrabbiner über die Feststellung der Armee informiert. Der Soldat solle am Sonntag begraben werden, obgleich unklar ist, ob die israelische Armee seine Leiche gefunden hat oder seinen Tod nur anhand von Indizien festgestellt hat.

Zwei Soldaten der Einheit von Goldin wurden durch einen Selbstmordattentäter der Hamas getötet. Danach war Goldin „verschwunden“ und galt als „entführt“. Aber in einem sogenannten „Angriffstunnel“ in einem der Häuser wurde die Gefechtsjacke von Goldin gefunden. Möglicherweise war das der Grund, weshalb Goldin am Ende von einer Untersuchungskommission der Armee und des Rabbinats für tot erklärt worden ist.

Die Hamas hatte zunächst die Entführung eines israelischen Soldaten gefeiert, doch später behaupteten Sprecher der Hamas, von nichts zu wissen. Später behauptete die Hamas, jeglichen Kontakt mit den Entführern verloren zu haben. Goldin und seine Entführer seien mutmaßlich durch israelische Bombardements ums Leben gekommen.

 

 

  • 0

Hinterlasse eine Antwort