Nahostkonflikt

Nahostkonflikt

Attentat in Tel Aviv vereitelt

Der mutmaßliche Drahtzieher eines am Dienstagabend im Großraum Tel Aviv verhinderten Sprengstoffanschlags ist von Eliteeinheiten der israelischen Grenzpolizei und der Allgemeinen Sicherheitsbehörde (Shabak) am Mittwochmorgen in Jenin (Westjordanland) getötet worden.

weiterlesen

Über das noch gültige Todesurteil gegen Salman Rushdie

Über das noch gültige Todesurteil gegen Salman Rushdie

 

 

Amir Mohssen Soltan-Ahmadi ist Reporter der  ‚Iranian Quran News Agency‘. In seinem Artikel betont er, dass die islamische „Stiftung der Märtyrer“ auch in diesem Jahr alle Muslime der Welt dazu aufgerufen hat, das Todesurteil gegen Salman Rushdie auszuführen. Rushdie wurde von Khomeini als ein Abtrünniger in Abwesenheit verurteilt. Für Abtrünnige ist im Islam die Todesstrafe vorgesehen.

Auch die staatliche Farsnews hat in diesem Jahr ausführlich betont, dass das Todesurteil gegen Rushdie nicht aufgehoben werden kann und ausgeführt werden muss. In Farsnews wird sogar ein Attentäter, der beim Versuch Rushdie zu töten, selbst umkam, als Märtyrer bezeichnet.  Rajanews meint zudem die Schuldigen gefunden zu haben. Selbstverständlich sind es die „Zionisten“, die für Beleidigungen gegen den Islam sorgen. Leser der Rajanews beten indessen in deren Weblogg, Gott möge ihnen helfen Rushdie zu töten.

 

weiterlesen