Nahostkonflikt

Nahostkonflikt

Naqba für Google Earth-User

Naqba für Google Earth-User honestreporting Media Backspin, 2. Juli 2008 Gestern eskalierte die palästinensische Propaganda bei Google Earth. Orangefarbene Markierpunkte hoben palästinensische Ortschaften in ganz Israel hervor, die nun fast alle…

weiterlesen

Anschlag mit Traktor (aktualisiert)

Jerusalem, 2. Juli 2008 – Ein Terroranschlag, wie es ihn in Israel noch nicht gegeben hat. Ein mutmaßlich arabischer Traktorfahrer rast mit erhobener Bulldozerschaufel durch den dichten Verkehr auf der Jaffa Street in Jerusalem, einer Hauptverkehrsader. Er wirft einen Touristenbus um und auf der Strecke bleiben mehrere zerquetschte Personenwagen, bis er schliesslich noch einen Bus umwirft. Ein bewaffneter Polizist schießt auf den Traktorfahrer. Schon verletzt setzt er seine Amokfahrt fort. Schließlich steigt ein anderer Polizist auf das Dach des Traktors und erschießt den Mann. Beim Gebäude des ehemaligen Schaarei Zedek Hospitals kommt der Buldozer zum Stehen. Mindestens 36 Verletzte und eine bislang drei bestätigte Tote soll es gegeben haben. Unklar ist, ob vielleicht sogar zwei Traktoren an dem Anschlag beteiligt waren.

weiterlesen

Anschlag mit Traktor (endgültig)

Jerusalem, 2. Juli 2008 – Ein Terroranschlag, wie es ihn in Israel noch nicht gegeben hat: Auf der Jaffa-Street, der Hauptverkehrsader Jerusalems, tauchte am Mittag ein  Bagger erhobener Schaufel auf und raste in entgegenkommende Autos. Einen Citroen-Berlingo Lieferwagen hob er mit seiner Riesenschaufel mehrmals in die Luft und zerdrückte dann den Wagen, ehe er gegen die Fahrtrichtung rasend das nächste Opfer suchte. Er schleifte eine Bushaltestelle, zog einem PKW das Dach ab und ließ das Auto dann über einer Absperrung aus Beton hängen. Ein vollbesetzter Bus der Linie 13 wurde das nächste Opfer seiner Wut.

weiterlesen

Bestätigen durch Bestreiten

Bestätigen durch Bestreiten honestreporting Media Backspin, 1. Juli 2008 Beim Versuch, Stephen Pollard zu widersprechen, bestätigt Press TV, dass es ein Propagandawerkzeug des Iran ist. ShareThis Explore posts in the same…

weiterlesen

Rakete im westlichen Negev

Am Montagabend haben palästinensische Terroristen aus dem nördlichen Gaza-Streifen  wieder eine Kassam-Rakete auf israelisches Territorium abgefeuert. Die Rakete landete auf freiem Feld nahe dem Kibbutz Miflassim. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.

weiterlesen

Israels ethische Bauchschmerzen

Jerusalem, 1. Juli 2008 – Kein anderes Thema erregt die Israelis so sehr wie das Schicksal verschollener Soldaten. Um sie frei zu bekommen ist der Staat Israel bereit, sogar gegen die ureigenen Interessen zu verstoßen.
Dieser Tage ist unter Vermittlung des BND-Vize Gerhard Konrad ein Gefangenenaustausch zwischen der Hisbollah und Israel perfekt gemacht worden. Es geht da nicht nur um die beiden 2006 in den Libanon verschleppten Soldaten Ehud Goldwasser und Eldad Regev, sondern auch um den 1986 über Libanon lebendig abgesprungenen und später spurlos, vermutlich in Richtung Teheran, verschwunden Phantom-Navigator Ron Arad. Mit ägyptischer Vermittlung laufen indirekte Verhandlung über den von der Hamas in den Gazastreifen entführten Soldaten Gilad Schalit. Der hat erst kürzlich einen Brief an seine Eltern schreiben dürfen.

weiterlesen

Leseempfehlungen heute

Leseempfehlungen heute honestreporting Media Backspin, 1. Juli 2008 Doppelte Nakba. Eine exzellente Menschenrechtsagenda für palästinensische und jüdische Flüchtlinge, bestehend aus 9 Punkten. Terror mit YouTube bekämpfen. Araber mit Web 2.0 auszustatten…

weiterlesen

„Jenin, Jenin“: Der Urteilsspruch

„Jenin, Jenin“: Der Urteilsspruch honestreporting Media Backspin, 30. Juni 2008 Ein israelisches Gericht entschied, dass [Der Film] „Jenin, Jenin“ verleumderisch war, aber die Soldaten keine Schadensersatzansprüche geltend machen könnten, weil Filmemacher…

weiterlesen