HC-Veranstaltungen und Aktionen

HC-Veranstaltungen und Aktionen

Vergeblicher Protest?

[…]

Hätten man nicht Sport und Politik trennen sollen?

Selbstverständlich hätte man das tun sollen. Tatsächlich haben wir u.a. gegen den Mißbrauch einer Weltmeisterschaft protestiert, die spätestens durch die Einreise des Iranischen Vizepräsidenten zum Politikum gemacht wurde. Auch bleibt festzustellen, daß nicht wir es waren, die den Sport zum Politikum gemacht haben. Nicht wir waren diejenigen, die während einem Freundschaft Spiel von Bayern München in Teheran während der Live-Ausstrahlung ständig politische Nachrichten im Fernsehen eingeblendet haben. Genausowenig waren wir diejenigen die darauf beharrt haben einen führenden Repräsentanten eines Regimes, daß wiederholt den Holocaust geleugnet hat, Israel von der Landkarte tilgen will, zur Judenvernichtung aufruft, Terror finanziert, am Aufbau atomarer Bedrohung arbeitet und die gesamte zivilisierte westliche Welt bedroht und verhöhnt Gastfreundschaft zu gewähren.

weiterlesen

Neues Buch zu Israel-Berichterstattung und Antisemitismus

… Herausgegeben wird der Band gemeinsam vom Vorsitzenden des Wissenschaftsforums der Sozialdemokratie in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern und ehemaligen Staatssekretär Klaus Faber, sowie vom Professor für Neuere Geschichte und Direktor des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien an der Universität Potsdam, Julius H. Schoeps, und dem Gründer und Chefredakteur der Initiative „Honestly Concerned“, Sacha Stawski. Stawski selbst schreibt im Band zum Thema „Das Bild Israels in den Köpfen der Menschen – Antisemitismus, Nahostkonflikt, Medienberichterstattung und Medienkritik seit Beginn der ‚Al-Aqsa-Intifada'“….

weiterlesen

Ahmadinejad/Hitler cartoon launched

A pro-Israel media watchdog in Germany is featuring a cartoon showing Iran’s arab-parast president and Adolf Hitler playing soccer with a nuclear bomb. Sacha Stawski, president of Honestly Concerned, launched the cartoon Wednesday as part of a campaign during the 2006 World Cup to draw attention to the policies and statements of Mahmoud Ahmadinejad , who has denied the Holocaust and called for Israel’s destruction.

weiterlesen

Ahmadinejad/Hitler cartoon launched

A pro-Israel media watchdog in Germany is featuring a cartoon showing Iran’s arab-parast president and Adolf Hitler playing soccer with a nuclear bomb. Sacha Stawski, president of Honestly Concerned, launched the cartoon Wednesday as part of a campaign during the 2006 World Cup to draw attention to the policies and statements of Mahmoud Ahmadinejad , who has denied the Holocaust and called for Israel’s destruction.

weiterlesen

Proteste gegen Irans Staatschef vor WM-Spiel in Nürnberg

Nürnberg/dpa. Mehr als 1000 Demonstranten haben am Sonntag vor dem WM-Spiel Iran-Mexiko in Nürnberg (18.00 Uhr) gegen die Politik des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad protestiert. Mehrere Redner forderten ein Einreiseverbot für den iranischen Staatschef. Sie erklärten, für Holocaust-Leugner gebe es keinen Platz in Deutschland. Der Deutschlandbesuch von Ahmadinedschads Stellvertreter, Mohammed Aliabadi, anlässlich der Fußball-WM sei eine «Schande für Deutschland». Die Polizei sprach von 1200 Kundgebungsteilnehmern, darunter viele deutsche Juden.

weiterlesen