Unerwarteter Staatsbesuch aus Deutschland

  • 0

Jerusalem, 17. März 2008 – In der israelischen Stadt Raanana landete unerwarteter „Staatsbesuch“ aus Deutschland. Ein männlicher Storch sei von seinem üblichen Weg von Afrika nach Deutschland abgekommen, ermüdet gewesen, oder er habe aus großer Höhe eine Störchin im Tierpark von Raanana gesichtet. Dov Beigel, Leiter des kleinen Parks, erzählte in Rundfunk von der Überraschung des unerwarteten Besuchs. Der Storch sei beringt gewesen und so konnte „einwandfrei“ festgestellt werden, dass er aus Hamburg stamme. Doch die Hamburger werden nun ein Jahr warten müssen, bis sie ihren Storch zurückerhalten. Das deutsche Federtier scheint sich in die Störchin im Gehege verliebt zu haben. Gemeinsam bauen sie schon ein Nest und erwarten offenbar Nachwuchs. „Sowie die Kinder Flügge sind, werden sie uns verlassen und mit Sicherheit nach Hamburg heimkehren“, sagt Beigel. Lachend vermutete, dass die Bundeskanzlerin Merkel wohl eine „Vorhut“ geschickt habe, um sich über die Zustände in Israel zu erkundigen.
  • 0

Hinterlasse eine Antwort