Kouchners „Versprecher“

  • 0
Jerusalem, 5. Oktober 2008 – Wenn weder Franzosen noch Israelis so richtig Englisch beherrschen, kann es leicht zum diplomatischen Eklat kommen. Der französische Außenminister Bernard KOUCHNER hatte während eines Interviews mit der israelischen Zeitung „Haaretz“ davon geredet, dass Israel wohl den Iran „schlagen“ werde, ehe Teheran eine Atombombe baue. Der Franzose verwendete das englische Wort „hit“, jedoch wohl ohne das „h“ auszusprechen, was den wenigsten Franzosen gelingt. Der Israeli hörte also nur „it“, mit kurzem „i“ und machte mangels Sprachkenntnissen daraus das Wort „eat“ mit einem langen „i“. Das aber bedeutet „essen“. In Umgangsdeutsch übersetzt wurde so die Vorhersage des französischen Außenministers, wonach die Israelis den Iran wohl „prügeln“ würden zu der undiplomatischen Prophezeiung, dass Israel den Iran „fressen“ werde. Die französische Botschaft „kochte vor Wut“ über die Schlagzeile im Haaretz, während Kouchner den Zwischenfall inzwischen mit Humor nimmt.
  • 0

Hinterlasse eine Antwort