Angriff auf Grenzpatrouille: Soldat getötet

  • 0

GAZA (inn) – Trotz der erklärten Waffenruhe haben Palästinenser im Gazastreifen am Dienstagmorgen israelische Soldaten angegriffen. Sie zündeten nahe des Grenzzaunes einen Sprengsatz, als eine Armeepatrouille die Stelle passierte. Dabei wurde ein Unteroffizier getötet, drei weitere Armeeangehörige wurden verwundet, einer von ihnen schwer.

Laut palästinensischen Augenzeugen hätten sich zwei oder drei bewaffnete Palästinenser am frühen Morgen an den Grenzzaun nahe des Kissufim-Grenzüberganges herangeschlichen. Kurze Zeit später seien Explosionen und Gewehrfeuer zu hören gewesen. Die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an” berichtet zudem von einem palästinensischen Kämpfer, der bei den Gefechten ums Leben kam.

Die Armee griff nach dem Anschlag von Kampfhubschraubern aus Ziele im Gazastreifen an. In Gaza-Stadt seien laut palästinensischen Augenzeugen zwei laute Explosionen zu hören gewesen. Berichte über Verletzte gibt es nicht.

Bislang hat sich noch keine palästinensische Gruppe zu dem Anschlag auf die Patrouille bekannt.

Israels Außenminister Ehud Barak bezeichnete den Angriff auf die Soldaten als “schwerwiegend”. Er kündigte eine israelische Reaktion an, äußerte sich jedoch nicht darüber, wie diese aussehen werde.


Leave a Reply