Absurd: Hamas stoppt Hilfskonvois

  • 0
Jerusalem, 2. Juni 2010 – Die radikal-islamische Hamasorganisation
verhindert die Einreise von 20 Lastwagen mit Hilfsgütern, die
„Friedensaktivisten“ mit dem türkischen Schiff Mavi Marmara nach Gaza
bringen wollten, aber von der israelischen Marine nach einer blutigen
Übernahme des Schiffes nach Aschdod umgeleitet wurden. Nach Angaben des
israelischen Militärsprechers habe man auf dem Schiff Medikamente mit
abgelaufenem Gültigkeitsdatum, Kleidung, Decken, Rollstühle und Spielzeug
gefunden.
„Leider weigert sich die Hamas Terror-Organisation, die Waren anzunehmen.
Die Lastwagen, gefüllt mit humanitärer Hilfe, durften nicht in den
Gazastreifen einreisen“, hieß es in der offiziellen Mitteilung.
In einem weiteren vom israelischen Militärsprecher freigegebenen Videofilm,
aufgenommen von Bord der Mavi Marmara, ist zu sehen, wie die
Friedensaktivisten Schockgranaten, Eisenstangen und einen Stuhl auf
israelische Soldaten in einem kleinen Boot längsseits herabwerfen, während
die versuchen, das türkische Schiff zu entern. Gleichzeitig werden die
Soldaten mit einem starken Wasserstrahl bespritzt.
Am Abend soll Filmmaterial freigegeben werden, das angeblich mit
Sicherheitskameras der Mavi Maramara aufgenommen wurde und zeige, wie sich
die „Friedensaktivisten“ auf den gewaltsamen Widerstand gegen die
israelischen Soldaten vorbereiten.

Hinterlasse eine Antwort